Eltern Ernährung

Zehn schnelle Snacks für stillende Mamas

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Schnelle Snacks für stillende Mamas

Ihr habt ausgetestet, welche Lebensmittel ihr und euer Baby während der Stillphase vertragt und was ihr noch so alles in dieser Zeit beachten müsst? Und jetzt fehlen euch allerdings noch Ideen für euren schnellen Hunger? Wir haben zehn Snacks, die schnell zubereitet sind, damit es euch auch in stressigen Momenten an nichts fehlt!


Zehn schnelle herzhafte und süße Snacks

  1. Nüsse sind allzeit bereite Energielieferanten. Vor allem Walnüsse und ungeschälte Mandeln oder auch Kürbiskerne sind kleine Powerwunder (unter anderem reich an Linolsäure). Viele Kalorien, daher in Maßen genießen.
  2. Hin und wieder dürft ihr auf Sushi aus dem Kühlregal zurückgreifen. Natürlich ist es selbstgemacht noch besser, allerdings leider auch sehr viel aufwendiger.
  3. Falls euch die Lust auf Fleisch überkommt, lohnt sich ein Gang in den Bio-Supermarkt. Probiert mal die Salamistange oder kleine Frikadellen vom RIND.
  4. Kocht morgens einfach zwei Eier mehr, als ihr zum Frühstück benötigt. Aufgrund der Salmonellen-Gefahr aber auf weichgekochte Eier verzichten.
  5. Käse und sogar Rohmilchsorten dürft ihr während der Stillzeit (wieder) als schnellen Snack genießen.
  6. Was beliefert euch mit schneller Energie und sorgt für Glückshormone? Schokolade, natürlich! Packung aufreißen reicht und schon könnt ihr genießen! Natürlich nicht in Massen, aber 2-3 Stücke machen einfach unglaublich zufrieden und es muss ja nicht gleich die Vollmilchschokolade sein. Je höher der Kakaoanteil, umso weniger Zucker, weniger Kalorien und zudem ist es gut für euer Herz!
  7. Jedes Kühlregal hat sie mittlerweile im Sortiment: Smoothies! Achtet bei den farbenfrohen Säften aber darauf, dass sie OHNE Zuckerzusatz sind. Die Früchte an sich haben ja bekanntlich genügend Fruchtzucker. Wenn ihr euch dann auch noch für eine Obst-Gemüse Mischung entscheidet, habt ihr ganz fix viele wichtige Nährstoffe zu euch genommen. Ihr wollt lieber selbst mixen und entsaften? Dann probiert doch mal das Rezept von Dominik, unserem neuen Gastblogger! Wollt ihr einfach nach eurem eigenen Geschmack etwas zaubern, denkt an den Tropfen Öl, damit euer Körper auch alle Vitamine verwerten kann. Unser ABC der Powervitamine hilft euch bei der perfekten Mischung 🙂
  8. Trockenobst wie Aprikosen, Datteln und Pflaumen bieten euch schnelle Energie und regen die Verdauung an. Allerdings solltet ihr hier auch ein wenig auf die Menge achten, da sie auch reich an Kalorien sind. Genießt sie also am besten so wie die Schokolade in Maßen.
  9. Euch ist viel eher nach einem Stück Kuchen? Sucht euch vom Bäcker statt der Sahnetorte am besten ein Stück mit viel Quark oder Joghurt aus.
  10. Ein Glas Milch schadet auch euch werdenden Müttern nicht. Dabei muss es nicht unbedingt Kuhmilch sein. Probiert mal Schaf- oder Ziegenmilch. Die sind meist sogar  besser bekömmlich, als die herkömmliche Milch von der Kuh. Falls ihr euch vegetarisch oder sogar vegan ernährt, ist Mandelmilch sehr zu empfehlen.

Bild: © nata_vkusidey  – Fotolia.com

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar