Baby Eltern Kuratierter Beitrag

Wohlfühlen in der Stillzeit: Mit MAM Stilleinlagen

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Testet die MAM Stilleinlagen

Wenn ihr eure Babys mit dem Fläschchen füttert, empfehlen wir euch die MAM Anti-Colic Flasche. Falls ihr stillt, steht neben dem Wohlbefinden eures Kindes vor allem auch euer eigenes im Mittelpunkt, denn um sorglos stillen zu können, seid ihr auf verlässliche Stilleinlagen angewiesen. MAM hat für euch Mamis extra dünne und saugfähige Einlagen entwickelt, die ihr derzeit bei unserem „Hallo Welt“-Gewinnspiel zum Testen gewinnen könnt.


Als ‚frischgebackene‘ Mami müsst ihr euch auf einen vollkommen neuen Tagesablauf einstellen. Gerade, wenn ihr stillt nehmen die Fütterungszeiten eures Sonnenscheins viel Zeit in Anspruch und erfordern nebenbei auch noch weitere Maßnahmen. Damit ihr euch rundum wohl und gepflegt fühlen könnt, benötigt ihr verlässliche Stilleinlagen. Schließlich könnt ihr unterwegs nicht mal eben eure Bekleidung wechseln, wenn aufgrund eures Milchflusses doch mal etwas daneben geht und sich den Weg durch eure Kleidung und somit auch für alle sichtbar ans Tageslicht bahnt. Damit euch all dies erspart bleibt, solltet ihr die MAM Stilleinlagen testen.

^6169D20E0DB322469C6F40659BA4721E463112672B946A71C5^pimgpsh_fullsize_distr

MAM Stilleinlagen – Verlässlich und diskret

  • Sie sind extra dünn und somit diskret. So fallen die Einlagen nicht nur anderen NICHT auf, sondern auch ihr selbst vergesst, dass ihr einen zusätzlichen Schutz an eurem Körper tragt.
  • Sie bieten euch ein angenehmes Tragegefühl, da sie weich und atmungsaktiv sind. Der zusätzliche Klebestreifen sorgt dafür, dass die Einlagen dort bleiben, wo sie hingehören.
  • Mit ihrem super saugfähigen Kern könnt ihr euch vor allem unterwegs besser entspannen und eure gemeinsame und sehr intensive Zeit viel mehr genießen.

Wissenschaftlich bestätigtMAM Stilleinlage

MAM hat auch für die Entwicklung der Stilleinlagen mal wieder Experten hinzugezogen, um maximale Sicherheit garantieren zu können.

So benutzt ihr Stilleinlagen richtig

Wenn ihr zum ersten Mal stillt, sind Stilleinlagen totales Neuland für euch. Um einen perfekten Schutz zu erreichen, solltet ihr die Einlagen wie folgt anwenden:

  • Legt die Einlage direkt auf eure Brustwarze und fixiert sie mit dem Klebestreifen an eurem Still-BH.
  • Wenn ihr das Gefühl habt, dass die Einlage schwerer und feucht geworden ist, solltet ihr sie wechseln.
  • Eure Brust ist gerade während der Stillzeit sehr sensibel. Um eine Bakterienbildung zu vermeiden, solltet ihr euch vor dem Wechseln der Einlagen und natürlich auch vor dem Stillen immer die Hände waschen.
  • Sind eure Brustwarzen schon entzündet, tupft die Muttermilch nach dem Stillen nicht ab. Diese wirkt antibakteriell, hilft bei der Wundheilung und das Fett in der Milch hält eure empfindliche Haut geschmeidig. Weitere Tipps gegen Brustentzündungen findet ihr hier.

Noch bis zum 08. November könnt ihr an unserem „Hallo Welt“-Gewinnspiel teilnehmen und eines von 100 Erstlingspaketen ergattern, in dem sich neben den Stilleinlagen noch weitere hilfreiche Produkte für die erste Zeit mit eurem kleinen Schatz verstecken.

Wir hoffen, ihr könnt die intensive Stillzeit nun in allen Zügen genießen.

Bilder: MAM

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar