Ernährung featured Rezepte

Verstecktes Gemüse: 4 coole Kohlrabi-Rezepte für Kinder

Kohlrabi-Rezepte für Kinder
Helena
Geschrieben von Helena

Pommes oder doch lieber Schnitzel?

Kinder und Gemüse: ein unmögliches Unterfangen? Wenn sich euer Nachwuchs mit Gemüse schwertut, sind unsere vier Kohlrabi-Rezepte für Kinder wie geschaffen für euch! Denn hier verkleidet sich die Kohlrübe als Pommes, vegetarisches Schnitzel oder erfrischender Salat. 😉


Gemüse, Gemüse immer nur Gemüse? Sofern ihr es abwechslungsreich serviert und hin und wieder tarnt, kommen garantiert auch kleine Gemüse-Verweigerer auf den Kohlrabi-Geschmack! Lest dazu auch noch mal unseren Beitrag: So schmeckt euren Kindern gesundes Essen! 🙂

Kohlrabi besteht zwar zu einem Großteil aus Wasser, enthält aber dennoch viele B-Vitamine und Vitamin C sowie Mineralstoffe. Da Vitamine wasserlöslich sind, gehen leider viele Inhaltsstoffe beim Kochen und Braten verloren. Die gesündeste Art, Kohlrabi zu essen, ist daher die rohe oder die dampfgegarte Variante. Zudem enthalten speziell die grünen Blätter und die Schale die meisten Mineralstoffe und Vitamine.

Vier coole und leckere Kohlrabi-Rezepte für Kinder

1. Kohlrabi-Pommes als Baby-led-Weaning-Variante

Zutaten:

  • 1 Kohlrabi
  • 1 Ei
  • etwas Mehl
  • 2-3 EL Dinkel- oder Vollkorn-Semmelbrösel
  • 1-2 EL geriebener Parmesan
  • ½ TL getrocknete Kräuter
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  1. Kohlrabi schälen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. In etwas Wasser ca. 7-10 Minuten gar kochen beziehungsweise dünsten, bis sie weich genug für eure Kinder sind.
  2. Ei verquirlen, Dinkelsemmelbrösel, Parmesan und Kräuter vermischen
  3. Kohlrabi in Mehl wenden, in das Ei tunken und mit Parmesan- Semmelbrösel-Gemisch panieren.
  4. Kohlrabi-Pommes im Bratöl ausbacken.
  5. Wenn die ganze Familie mitessen möchte, könnt ihr eure Kohlrabi-Pommes noch salzen und ja nach Geschmack weitere Gewürze in eure Panade geben. Nutzt dann am besten zwei verschiedene Pfannen zum Ausbacken.

Hier gibts noch mehr leckere Baby-led-Weaning-Rezepte!

2. Kohlrabi-Pommes für ältere Kinder und Erwachsene (ohne Semmelbrösel)

Diese Kohlrabi-Pommes sind leichter, da sie ohne Semmelbrösel und Parmesan sind, allerdings sind sie wesentlich pikanter und eignen sich daher nur für ältere Kinder und Erwachsene.

Zutaten:

  • mind. 1 Kohlrabi (je nach Hunger und Personenanzahl)
  • pro Kohlrabi ca. 1 Tl Öl
  • Pommes-Gewürzmischung
  • Paprikapulver
  • Currypulver

Zubereitung:

  1. Kohlrabi schälen und in Pommes-Form schneiden
  2. Kohlrabi-Pommes in eine Schüssel geben, Öl und Gewürze hinzugeben und durchmengen
  3. Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 25 Minuten kross backen

3. Kohlrabi-Schnitzel

Zutaten:

  • 1 Kohlrabi
  • etwas Salz und Pfeffer (und/oder andere Gewürze)
  • Mehl zum Panieren
  • 1 Ei und etwas Milch oder Sahne
  • Paniermehl

Zubereitung:

  1. Kohlrabi waschen, schälen und in ca. 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden
  2. Kohlrabi-Scheiben in einen Topf mit kochendem Wasser so lange garen, bis sie weich genug sind (ca. zehn Minuten)
  3. Kurz unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und würzen
  4. In Mehl wenden, durch die verquirlte Ei-Milch-Flüssigkeit ziehen und dann in Paniermehl wenden
  5. Bratöl erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten bei mittlerer bis hoher Temperatur ca. vier Minuten braten

4. Kohlrabi-Möhren-Salat

Zutaten:

  • 250 g Kohlrabi (mit Blättern!)
  • 150 g Möhren
  • 1 Apfel
  • 3 EL Apfelsaft
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • 1 TL kaltgepresstes Öl
  • optional: 25 g Haselnüsse

Zubereitung:

  1. Kohlrabi und Möhren waschen, schälen und putzen und die ganz zarten Kohlrabiblätter ebenfalls waschen und aufbewahren.
  2. Kohlrabi und Möhren getrennt feinraspeln
  3. Apfel waschen, schälen und entkernen, dann ebenfalls feinraspeln, mit einem ½ EL Zitronensaft beträufeln und zu den Möhren geben.
  4. Apfelsaft, restlichen Zitronensaft und Öl vermengen
  5. Kohlrabi mit den Haselnüssen und der Hälfte der Soße vermengen, die restliche Soße über die Möhren geben und auf dem Teller einfach alles miteinander vermengen oder nebeneinander anrichten.
  6. Kohlrabiblätter feinhacken und über den Salat streuen.

Eure Kids stehen auf Smoothies? Dann könnt ihr die Blätter auch für grüne Smoothies verwenden. 😉

Wir wünschen euch guten Appetit!

Titelbild: © Kitty

Über den Autor

Helena

Helena

Ganz egal, ob wir selbst Eltern sind oder nicht - Kinder sind das Wertvollste, das uns das Leben bescheren kann. Und genau so möchte ich und sollten wir alle sie behandeln. Als gutes Vorbild vorangehen, ihnen Liebe und Aufmerksamkeit schenken und genug Raum zur freien Entfaltung geben. Das klingt nach einem schwierigen Unterfangen? Keine Sorge! Alle Einzelheiten klären wir schließlich auf ma-gazin.de! :)

Hinterlasse ein Kommentar