Kleinkind Schulkind

Strandurlaub: Viel Spaß beim Spielen

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Wir haben tolle Spiel-Ideen für den Strandurlaub!

Gerade im Urlaub gibt es für Kinder nichts Langweiligeres, als stundenlang am Strand zu liegen. Während ihr einfach nur die Sonne genießen wollt, würden die kleinen Wirbelwinde am liebsten den ganzen Tag am Strand spielen und toben. Um trotzdem gemeinsam Spaß zu haben, müsst ihr aber nicht einen ganzen Koffer voller Spielsachen mitschleppen. Schon mit ganz einfachen Mitteln könnt ihr viele spannende Spiele erleben.


Sandburgen bauen, Muscheln sammeln und Co.

sandburgDer Klassiker jeden Strandurlaubs ist natürlich der Bau einer Sandburg. Was euch in der eigenen Kindheit Spaß gemacht hat, wird auch eure Kinder begeistern. Gestaltet doch einen kleinen Wettbewerb: Wer baut die schönste und größte Sandburg? Oder baut gemeinsam ein Kunstwerk aus Sand und freut euch über das Ergebnis. Fotos machen nicht vergessen! Wenn ihr Burgen eher langweilig findet, könnt ihr natürlich auch jede andere Figur erschaffen. Wie wäre es mit einem lustigen Sandmann? Kreiert aus Muscheln, Stöcken und sonstigem Strandgut wunderschöne Sandbilder. Muschelsuchen ist sowieso eine Beschäftigung, die den Kleinen sicher viel Freude macht. Welche unterschiedlichen Formen und Farben Muscheln doch haben können!

Und jetzt ein bisschen Sport!

Wenn ihr genug von kreativen Tätigkeiten habt, könnt ihr euch auch gemeinsam mal so richtig auspowern. Dafür gibt es zahlreiche lustige Spiele für die ganze Familie: Ball- und Frisbeespiele sind da nur der Anfang. Für viel Spaß sorgt das gegenseitige Einbuddeln. Wer buddelt wen am schnellsten ein und wie schnell kann sich das „Opfer“ wieder befreien? (Achtung: dieses Spiel solltet ihr die Kids natürlich nicht ohne Aufsicht spielen lassen!) Ein Wettrennen der besonderen Art ist die sogenannte Schneckenstaffel, die einfach zu jedem Strandurlaub gehört. Legt eine Start-und Ziellinie fest. Anschließend legen sich jeweils zwei Mitglieder der Familie auf den Bauch und versuchen, so schnell wie möglich ins Ziel zu kriechen. Für viele Lacher sorgt auch der Limbotanz. Ihr braucht dazu keine Stange, ein zusammengerolltes Handtuch tut’s auch. Mit dem Bauch voran müsst ihr nun unter dem Handtuch durchtanzen.

Wasserratten aufgepasst

strand

Für die nötige Abkühlung zwischendurch sorgen fröhliche Spiele im erfrischenden Meer. Hierfür sollten eure Kinder am besten schon Grundkenntnisse im Schwimmen haben. Ansonsten bleibt bitte im flachen Wasser, wo ihr die Kleinen immer gut im Blick habt. Ein Spiel, bei dem Eltern gefordert werdet, ist das Seepferdchenspiel. Jeder nimmt einen Zwerg huckepack. Nun müssen die Kinder versuchen, sich gegenseitig von den Schultern zu schubsen. Verloren hat, wer zuerst ins Wasser fällt. Ein wenig Geschicklichkeit erfordert die „menschliche Fähre„. Hierbei müsst ihr euch einen Wasserball oder eine Muschel auf den Kopf packen und versuchen, den Gegenstand schwimmend ins Ziel zu bringen, ohne dass er herunterfällt.

 

Beitragsbild: Luxian – Fotolia.com
Bilder im Beitrag: Freie kommerzielle Nutzung / Kein Bildnachweis nötig

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar