Ernährung Rezepte

Schnelle Rezepte: Mit Zucchinis und Schupfnudeln

Schnelle Rezepte
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Wenn es in der Küche mal schnell gehen muss, braucht man schnelle Rezepte, die trotzdem halbwegs gesund und nahrhaft für die Kleinen sind. Für diesen Fall haben wir euch zwei wirklich flinke Speisen herausgesucht, mit denen ihr Zeit sparen könnt.


Zucchini-Schiffchen

für 4 Personen braucht ihr:

3 – 4 Zucchini
250g Hackfleisch
200 – 300g geriebener Käse (oder 2 Mozzarellakugeln)
1 Tetrapack passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Kräuter je nach Geschmack
1 -2 flache Auflaufformen

Als erstes heizt ihr den Ofen auf 200°C vor und gebt die passierten Tomaten in die Auflaufformen. Wenn ihr wollt, könnt ihr ihnen mit etwas Salz und Oregano ein bisschen italienischen Geschmack verleihen.

In einer Pfanne bratet ihr nun das Hack kurz an, es darf aber nicht zu durch sein, da es ja später noch in den Ofen kommt. Würzt es mit Salz und Pfeffer – etwas Thymian und Oregano könnt ihr nach Belieben dazugeben – und stellt die Pfanne beiseite.

Dann schneidet ihr die Zucchinis der Länge nach auf und höhlt sie aus (Tipp der Redaktion: das Fruchtfleisch kann man auch ganz wunderbar pürieren und mit Schmand zu einem Dip verrühren).

Die Zucchini-Boote legt ihr nun mit der offenen Seite nach oben in die Auflaufformen und füllt sie mit dem gebratenen Hack. Anschließend bestreut ihr sie mit Käse oder legt die Mozzarellascheiben darauf.

Das Ganze kommt jetzt für 15-20 Minuten in den Ofen und schon sind eure Schiffchen fertig.

Schnelle Schupfnudelpfanne

Als Hauptspeise für 4 Personen (als Beilage nehmt einfach die Hälfte) braucht ihr:

600g Erbsenschoten
200g Mais
200g Möhren
¼ Liter Gemüsebrühe
2 Zwiebeln (in Würfel geschnitten)
500g Schupfnudeln
Salz, Pfeffer, Petersilie
Kräuter nach Bedarf

Zu Beginn wascht oder schält ihr die Möhren und schneidet sie in Scheiben, danach gebt ihr sie zusammen mit den abgewaschenen Erbsenschoten in einen Topf mit heißem Öl. Kurz andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen, bevor ihr als nächstes die Gemüsebrühe hinzu gießt. Lasst das Gemüse garen, bis es noch leicht knackig ist (bissfest).

Währenddessen könnt ihr schon einmal in einer zweiten großen Pfanne die Zwiebeln anbraten und die Schupfnudeln dazugeben. Bratet sie unter regelmäßigem Wenden, bis sie eine goldbraune Farbe haben.

Gießt das gekochte Gemüse ab und gebt es zusammen mit dem Mais zu den Schupfnudeln in die Pfanne. Nun alles noch einmal kurz erhitzen, die Petersilie darüber streuen und nach Geschmack würzen. Fertig ist die Schupfnudelpfanne.

Wir wünschen guten Appetit!

Titelbild: © kab-vision – Fotolia.com

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar