Rezepte Schulkind

Pausenbrot deluxe: Bananenschnecken, Ampelbrot und Eulensandwich

Helena
Geschrieben von Helena

Diese Butterbrote sind garantiert schnell verputzt!

Für euch und eure Knirpse haben wir uns endlich mal wieder auf die Suche nach ausgefallenen und vollwertigen Pausenbrot-Rezepten gemacht 🙂 Egal, ob süß oder herzhaft, Vollkornbrot oder lieber Wrap, hier ist ganz sicher für jedes Schleckermäulchen etwas dabei! Und jetzt: Ran an die Stullen und Schrippen!


Bananenschnecken

Gehaltvoll und gesund bedeutet natürlich nicht, dass das Pausenbrot nicht süß sein darf! Die mundgerechten Bananenbrotschnecken mit Vanillecreme sind ganz ideal, um eure Zwerge von Schokoriegeln und Co. abzulenken und ihnen einen gehaltvollen und sättigenden Pausensnack zu liefern. Die Wraps wären noch idealer, wenn ihr sie statt des Weizenmehls mit Vollkorn oder Buchweizen macht. Ein passendes Rezept findet ihr hier. Auch den Vanillepudding benötigt ihr nicht unbedingt. Nehmt einfach noch ein wenig mehr Quark, Honig und fügt das Mark einer Vanilleschote hinzu.
 

Ampelbrot

Gerade für Kindergartenkinder und Erstklässler gleich doppelt zu empfehlen. Eure Kids können sich nicht nur auf drei unterschiedliche Beläge in den Ampelfarben freuen, sondern werden gleichzeitig noch mal daran erinnert, wann sie über die Straße gehen dürfen und wann nicht 😉 Übrigens könnt ihr somit durch rotes, grünes und gelbes Gemüse und/oder Obst für einen hohen Nährstoffgehalt sorgen. Zum Ausstechen der Ampelkreise verwendet ihr einfach einen runden Keksausstecher. Achtet beim Brot wieder darauf, dass es nicht aus reinem Weizen besteht. Es müssen ja nicht gleich massig Körner drin sein und sofern ihr immer ganz frisches Brot (bitte kein Brot aus Tüten!) wählt, ist es auch saftig und lecker. Anstatt Butter oder Margarine empfiehlt sich gerade bei Belägen mit Gemüse immer Frischkäse oder ein leckerer Brotaufstrich. Achtet bei der Wurst auf Bioprodukte und wählt lieber Geflügel oder Rinderwurst, statt Schweinefleisch.
 

Eulensandwich

Kinder lieben Eulen und auch wenn der Trend so langsam übersättigt ist, fühlen sich eure Kleinen nach diesem Pausenbrot ganz sicher nicht vollgestopft 😉 Schneidet die untersten Ecken beider Brotseiten ab. Diese sind dann die Flügel. Die Kulleraugen könnt ihr aus Gurkenscheiben und Oliven oder Rosinen machen und fixiert diese mit einem Zahnstocher. Bei der dreieckigen Nase, die ihr aus einer Scheibe Karotte geschnitten habt, macht ihr es genauso. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, damit sich eure Kinder nicht verletzen. Erinnert sie also mehrmals daran, dass sie den Zahnstocher vorher natürlich entfernen müssen! Um für Abwechslung zu sorgen wählt ihr am besten drei unterschiedliche Beläge aus. Wählt auf jeden Fall herzhaft und süß. So haben eure hungrigen Racker gleich auch einen Dessertersatz 🙂 Falls die Eule bereits am Frühstückstisch Platz findet, könnt ihr außerdem noch einen Gurkenbaum mit Salzstangen (probiert auch mal die Variante mit Sesam!) als Baumstamm hinzuzaubern und auf die Zahnstocher könnt ihr dann verzichten!
 

Und jetzt schnell damit in die Brotdose und euren Kleinen eine erholsame und vor allem leckere Pause!

Titelbild: nata_vkusidey

Über den Autor

Helena

Helena

Ganz egal, ob wir selbst Eltern sind oder nicht - Kinder sind das Wertvollste, das uns das Leben bescheren kann. Und genau so möchte ich und sollten wir alle sie behandeln. Als gutes Vorbild vorangehen, ihnen Liebe und Aufmerksamkeit schenken und genug Raum zur freien Entfaltung geben. Das klingt nach einem schwierigen Unterfangen? Keine Sorge! Alle Einzelheiten klären wir schließlich auf ma-gazin.de! :)

Hinterlasse ein Kommentar