Eltern Ernährung

Muttermilch

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Wir sind vor Kurzem auf eine Seite gestoßen, auf der Frau ihre überschüssige Muttermilch zum Kauf anbieten kann. Natürlich ist das Geschäft mit der Milch nicht neu, denn der Beruf der Amme ist wohl einer der ältesten auf der Welt.

Wenn eine Mutter keine Milch geben oder produzieren kann oder ein Baby vielleicht seine Mutter verloren hat, dann wird versucht, irgendwo Ersatzmilch herzubekommen, das ist seit Jahrhunderten der Fall.

Neu ist eigentlich nur, dass sich daraus ein internationales Geschäft gemausert hat und man auf verschiedensten Internetplattformen und -börsen die Muttermilch anderer Frauen per Klick bestellen kann.

Einerseits scheint dies vielleicht eine gute Idee zu sein, anderen Müttern zu helfen, gleichzeitig gibt es aber auch Risiken, die man beachten muss. Beispielsweise, dass Muttermilch nicht steril ist und es deswegen auch zu einer Keimbelastung kommen kann, wenn man nicht sachgemäß damit umgeht.

Es ist vielleicht ein noch sehr skurril erscheinendes Thema, dennoch würden wir von euch gern wissen: würdet ihr eure Muttermilch verkaufen?

 

Wir sind sehr auf eure Kommentare sehr gespannt!

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar