Frans Mama-Blog Gebloggt

Klischee, ick hör die trapsen: „Meine Tochter trägt Blau“

Fran
Geschrieben von Fran

Fran und Olivia sagen dem ewigen Klischee den ‚Kampf‘ an

Fran sagt in ihrem heutigen Beitrag dem klischeehaften Denken „ein Mädchen trägt rosa und spielt mit Puppen“ den ‚Kampf‘ an. Und sie hat vollkommen Recht, denn nicht nur ihr, sondern auch ihrer kleinen Dame Olivia ist es schnurz, ob „Brummbrumm“-Geräusche für eine Dame von Welt ‚typisch‘ sind oder nicht – und Blau steht Olivia auch ohne Schleifchen ganz hervorragend 😉


 

Vor einigen Tagen war ich mit Olivia im Einkaufszentrum unterwegs. Sie war in unserer grauen Buzzidil Tragehilfe auf meinem Rücken. Als ich an der Kasse eines schwedischen Modehauses anstand, trat eine ältere Frau an uns heran. Olivia strahlte sie natürlich an, woraufhin sie mir zu meinem niedlichen Jungen gratulierte. Als ich ihr erklärte, dass da ein Mädchen in der Trage säße, schaute die Dame mich ernst an:
„Hätte sie eine rosa Schleife im Haar, würde man sehen, dass das ein Mädchen ist!“
Das Gespräch war damit beendet und brachte mich etwas zum Nachdenken.

olivia_blau1

Warum ist es denn so wichtig zu wissen, welchem Geschlecht ein Baby angehört?

Es ist ein Baby! Ein absolut reines und geschlechtsneutrales Wesen. Ein Säugling sucht noch nicht nach seiner Identität. Und diese wird schon mal überhaupt nicht über das Tragen einer Farbe oder einer Schleife definiert.

Im Schwimmbad hatte ich unlängst, sogar eine kurze Diskussion mit einem fremden Vater darüber, dass man doch ersichtlich machen sollte, welches Geschlecht das Baby hat. Diese Unterhaltung wurde im übrigen vom Vater eingeleitet, nachdem er mich gefragt hatte, „ob mein Junge denn Autos möge, weil er so lustige Brumm-Geräusche mache.“

Die Erklärung, dass mein fünf Monate altes Mädchen Autos gegenüber noch keine Meinung hätte, irritierte ihn. Auf meine Gegenfrage, warum man denn überhaupt sehen müsse, ob es ein Junge, oder ein Mädchen sei, hatte er jedoch auch keine Antwort.

Und weil eben niemand darauf eine Antwort zu haben scheint, kann ich ja mein Mädchen weiterhin ohne Schleife im Haar und in Blau der Welt präsentieren.
Dies hat in meinen Augen auch nichts mit geschlechtsneutraler Erziehung zu tun, sondern mehr mit der Tatsache, dass meinem Baby blau einfach steht.

Über den Autor

Fran

Fran

"Ein Kind zu bekommen, ist eine grosse Entscheidung, denn man entscheidet sich dafür, sein Herz für alle Zeit außerhalb seines Körpers zu tragen." Dieses Zitat ist so wahr, dass es fast schon weh tut. Ich habe durch meine Töchter gelernt, wie unfassbar das Leben durch ein Kinder bereichert wird und liebe jeden Tag mit ihnen. All die Anstrengungen, der Stress, einfach alles, ist es wert. Denn wenn sie mich nur einmal anlächeln, wird mir meine Mühe tausendfach zurückgezahlt.

Hinterlasse ein Kommentar