News

Kleinkind stirbt an Masern

KLeinkind stirbt an Masern
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Impfpflicht oder Selbstbestimmung?

Kleinkind stirbt an Masern? Keine Panikmache, sondern Realität. Vergangenen Mittwoch ist ein Kleinkind in einem Berliner Krankenhaus an Masern gestorben – das bestätigte heute Geundheitssenator Czaja. Aktuell wird der größte Masernausbruch seit 2001 verzeichnet. Davor gab es für Masernfälle allerdings auch noch keine Meldepflicht. Droht jetzt eine Impfpflicht?


Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Laut Statistik sterben zwei von 1.000 Patienten an einer Infektion. Nun wird weiterhin hitzig über eine Impfpflicht diskutiert, was laut vielen Ärzten so einfach nicht umsetzbar sei und zudem klar gegen das Selbstbestimmungsrecht der Eltern verstoße. Alternativ wird nun über eine Impfberatung nachgedacht, bei der Eltern zum Beispiel vor der Aufnahme in die Kita nachweisen müssen, dass sie sich ärztlich informiert haben.

Zu dem Thema empfehlen wir euch auch den Beitrag zur Impfpflicht.

Weitere Infos dazu findet ihr bei faz.net.

Foto: Paco Ayala – Fotolia

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar