Gesundheit Kinderwunsch

Kinderwunschkliniken: Hilfe zum ganz großen Glück?

Kinderwunschkliniken
Saskia
Geschrieben von Saskia

Wir helfen euch bei der Suche!

„Kinderkriegen ist nicht schwer, …“ – den Spruch kennt ihr sicher. Allerdings trifft dieser leider nicht in allen Fällen zu. Laut der Statistik „Ungewollt kinderlos“ aus dem Jahr 2007 blieb rund 1,4 Millionen Paaren in Deutschland der Kinderwunsch aus biologisch-medizinischen Gründen bisher verwehrt. Der letzte Ausweg ist in vielen Fällen eine Behandlung in einer Kinderwunschklinik. Damit ihr aus erster Hand erfahrt, wie ihr eine passende Einrichtung findet und ab wann ihr mit dem Gedanken spielen solltet, haben wir den Experten des Kinderwunschzentrums Altonaer Strasse Prof. Dr. Markus Kupker um Rat gefragt.


Ihr seid in einer festen Partnerschaft und probiert seit rund zwei Jahren schwanger zu werden, aber es will einfach nicht klappen? Dann werdet ihr sicher schon mal mit dem Begriff „sterile Partnerschaft“ konfrontiert worden sein. Das bedeutet aber noch längst nicht, dass keine Chance mehr besteht, gemeinsam ein leibliches Kind zu zeugen. Bevor man sich zahlreicher Tipps bedient, um schwanger zu werden, sollte eine frühzeitige medizinische Diagnostik erfolgen. Sicherlich liegen nicht immer gleich große gesundheitliche Gründe vor, aber sofern doch eine Erkrankung dahinter steckt, muss diese schnellst möglich behandelt werden.

‚Letzter Ausweg‘: Kinderwunschklinik

Ihr habt euch nach zahlreichen Versuchen entschlossen, euch als Paar in einer Kinderwunschklinik behandeln zu lassen? Natürlich könnt ihr euch dafür an euren Frauenarzt wenden, der euch mit Rat und Tat zur Seite steht. Dennoch schadet es nicht, wenn ihr euch selbst ein Bild von dem Angebot an Kinderwunschzentren in Deutschland macht. Schließlich geht es nicht nur darum, dass diese in der Nähe eures Wohnortes gelegen sind. Ihr sollt euch dort vor allem wohl- und ernstgenommen fühlen. Genauso wie bei der Wahl eures Arztes solltet ihr euch auch die Klinik aussuchen, die euren Vorstellungen und Wünschen entspricht. Um euch die Suche zu vereinfachen, haben wir euch eine Liste mit mehr als 80 Kinderwunschkliniken zum Ausdrucken zusammengestellt. Dort findet ihr nicht nur diese, sondern weitere Listen, die euch euer (Familien-) Leben ein wenig vereinfachen.

Experten-Rat

Prof. Dr. Kupka vom Hamburger Kinderwunschzentrum Altonaer Strasse steht uns zum Thema unerfüllter Kinderwunsch mit seinem umfassenden Know-how zur Seite.

ma-gazin: Wann ist der richtige Zeitpunkt, um eine Kinderwunschklinik aufzusuchen?

Prof. Dr. Kupka:  Die meisten Paare haben bereits 1-2 Jahre einen Kinderwunsch bevor sie in ein entsprechendes Zentrum gehen. In der Regel hat die Frauenärztin/Frauenarzt dann zuvor bestimmte Dinge (Hormontest, Samentest) bereits untersucht und vielleicht auch mit einem sogenannten Zyklusmonitoring angefangen. Gemäß der WHO (Weltgesundheitsorganisation) Definition spricht man von unerfülltem Kinderwunsch bereits nach 1 Jahr regelmäßigen ungeschützten Verkehrs ohne Eintritt einer Schwangerschaft. Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt zur Vorstellung in einem Kinderwunschzentrum hängt aber auch vom Alter der Frau ab. Tritt der Kinderwunsch beispielsweise erst um das 40. Lebensjahr auf, ist es sicher ratsam schon bald eine qualifizierte medizinische Begleitung anzustreben.

ma-gazin: Nach welchen Kriterien sollten Paare die Klinik auswählen?

Prof. Dr. Kupka: Bezüglich der Wahl des Kinderwunschzentrums ist zu sagen, dass in der Regel die Logistik entscheidet. Welches Zentrum liegt in der Nähe? Leben die Paare in einer großen Stadt mit mehreren Zentren ändert sich die Situation natürlich. In vielen Ländern können Erfolgsraten einzelner Zentren in einem zentralen Register erfragt werden. Das kann natürlich auch die Wahl beeinflussen. In Deutschland ist dies nicht erlaubt, da es an Werbung grenzen würde. Die Ergebnisse aller Zentren lassen sich unter www.deutsches-ivf-register.de abrufen. Oft spielt auch eine Empfehlung aus dem Bekanntenkreis oder die Bewertung auf Online-Portalen eine Rolle. Letzteres gibt jedoch meiner Meinung nach oft ein verzerrtes Bild wider, da die zufriedenen, schwangeren Patientinnen seltener Einträge machen als die Paare, bei denen eine Behandlung leider nicht zum Erfolg geführt hat.

Als Neupatient könnt ihr euch über dieses Kontaktformular mit dem Kinderwunschzentrum im Hamburger Gynaekologicum in Verbindung setzen.

Trägt die gesetzliche Krankenversicherung die Behandlung?

In jedem Fall solltet ihr euch vor dem Gang in eine Klinik mit eurer Kasse in Verbindung setzen. Generell tragen gesetzliche Kassen bis zu 50 Prozent der Behandlung. Um der Klinik einen genehmigten Behandlungsplan vorlegen zu können, müsst ihr außerdem bestimmte Bedingungen erfüllen, über die euch eure Krankenkasse informiert.

Titelbild: © drubig-photo

Über den Autor

Saskia

Saskia

Noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von alldem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ...

Hinterlasse ein Kommentar