Rezepte

Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Lecker Kartoffelpuffer! Heute haben wir für euch ein super leckeres Rezept, das Kindern schon seit Jahren das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Kartoffelpuffer mit Apfelmuß gab es früher schon bei Oma zu Hause und heute in der Tiefkühltruhe. Wir zeigen euch heute jedoch, wie ihr dieses tolle Rezept auch ganz einfach selbst zu Hause machen könnt!


Zunächst einmal die Kartoffelpuffer, für die Zubereitung braucht man nicht länger als 15-20 Minuten, plus die Zeit, die sie in der Pfanne verbringen. Für eine Familie mit vier Personen braucht ihr zirka 12 große Kartoffeln, 3 Zwiebeln, 8 EL Mehl, 2 Eier sowie Salz Pfeffer und Öl.

Die Kartoffeln müssen nun auf einer großen Reibe gerieben werden. Die Kartoffelstreifen anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Nun der traurige Teil, Zwiebeln schneiden ist angesagt! Zusammen mit den zwei Eiern gesellen sie sich zu den Kartoffeln dazu. Die ganze Masse muss dann mit Mehl bestäubt werden, optimal ist es, wenn sie einmal komplett bedeckt ist. Nun muss alles ordentlich verrührt werden und fertig ist euer Teig! Um die Kartoffelpuffer knusprig Gold zu braten, müssen sie komplett in Öl schwimmen, das überschüssige Fett lässt sich jedoch auf einem Küchenpapier abtropfen.

Kommen wir zum Apfelmus! Natürlich gibt es das auch im Glas, aber es kostet euch nur eine halbe Stunde, selbst zur Apfelfee zu werden!
Für ein großes Glas benötigt ihr ungefähr 2 kg Äpfel, die Sorte ist dabei ganz euch überlassen! Zusätzlich kommen noch 2 EL Zucker, ¼ Liter Apfelsaft, sowie etwas Zitronensaft und Zimt dazu.

Erst einmal müssen die ganzen Äpfel geschält, entkernt und geachtelt werden. Anschließend muss der Zucker karamellisiert werden, dazu nehmt ihr einen großen  Topf oder eine Pfanne und erhitzt den Zucker bis er goldbraun ist und leicht schäumt, das dauert nicht mehr als drei Minuten. Allerdings müsst ihr dabei aufpassen, dass euch der Zucker nicht anbrennt also fleißig rühren! Nun stellt ihr den Herd auf mittlere Hitze, gebt die Apfelspalten dazu und rührt kräftig, bis sich alles gut vermischt hat. Anschließend kommt der Apfelsaft hinzu, Deckel drauf und so lange köcheln lassen, bis die Äpfel richtig schön weich sind!
Der Kartoffelstampfer macht den Rest und aus dem Brei wird langsam Mus. Am Schluss könnt ihr das Ganze nach eurem Geschmack verfeinern, Zimt und Zitronensaft geben eurem Mus noch das gewisse Etwas.

Und schon habt ihr schnell und einfach ein tolles hausgemachtes Gericht, das nicht nur die Kleinen begeistert!
Wir wünschen guten Appetit! 

Titelbild:© ExQuisine – Fotolia.com

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar