Eltern Familie featured

Horizontal Parenting: Noch nie war Spielen mit Kindern so entspannt!

Horizontal Parenting
Saskia
Geschrieben von Saskia

Herrlich, diese Stille …

Als Eltern seid ihr unentwegt von Krach und Getöse umgeben und eigentlich wünscht ihr euch, am Abend und an den Wochenenden einfach mal auf der Couch zu liegen und nichts zu tun? Wären da nicht eure quietschfidelen Quälgeister, die dann gern noch mal so richtig aufdrehen und mit euch malen, basteln, puzzeln und bauen wollen. Wir haben die Lösung für euch! Und die nennt sich Horizontal Parenting!


Moment. In der Horizontalen liegen und gleichzeitig die Kinder bei Laune halten? Das funktioniert tatsächlich! Es gibt nämlich einige Spiele, die eure Kids richtig spannend finden, während ihr ganz entspannt dabei liegen und wenig bis gar nicht sprechen müsst.

Horizontal Parenting: Mit diesen 5 Spielen gar kein Problem!

1. Holen und wegbringen

Euer Nachwuchs kann euch bereits einen Tee machen oder einen Apfel holen? Der Wäschestapel auf dem Bügelbrett wartet auch darauf, ins Schlaf- oder Kinderzimmer gebracht zu werden? Dann engagiert euch einen Hol- und Wegbringdienst und lasst einfach mal eure Kids die Arbeit erledigen. 😉

2. Wellness

Ihr wollt nicht nur liegen, sondern auch eure Verspannungen loswerden? Dann bieten sich gleich mehrere Möglichkeiten an.

Über den Rücken fahren

Lasst eure Kids einfach mit ihren Autos, Lastern und Treckern über euren Rücken fahren. Damit sie es einige Zeit aushalten, könnt ihr sie dazu ermutigen, einen Stau zu simulieren, der nur schleppend voran geht. Oder ihr stellt euch vor, ihr seid auf einem Parkplatz und die Autos parken ein- und aus.

Wörter oder Bilder erraten

Eine weitere Möglichkeit, Horizontal Parenting und gleichzeitig Wellness zu betreiben? Eure Kids malen mit dem Finger Wörter oder Bilder auf euren Rücken, die ihr dann erraten müsst. Total entspannend …

Gemeinsames Kuscheln 

Ruhige Phasen mit euren Kleinen sind meist rar. Falls eure Knirpse auch Lust haben, zu kuscheln und gerne gekrault werden, könnt ihr natürlich auch eine gemeinsame Chill- oder Wellness-Session einlegen.

3. Im Krankenhaus

Eine ganz einfache Methode, um so gar nicht reden und für einige Minuten die Augen schließen zu können? Ihr liegt im Krankenhausbett und werdet nur gesund, wenn ihr ruhig liegen bleibt und ganz viel schlaft. Nur hin und wieder, wenn ihr einen Keks oder einen Schluck Tee wollt, darf euch euer Kind wecken und euch die Leckereien servieren.

4. Mucksmäuschenstill

Wie wird es bei euch endlich mal ganz ganz still? Indem ihr das Schleichspiel spielt. Eure Kids müssen für 30 Minuten ganz leise sein. Hört ihr auch nur einen Mucks, müssen sie für 5 Minuten ins Bett und dort ebenfalls ganz still liegen. Herrlich, diese Ruhe …

5. Besuch beim Friseur

Gibt es etwas Entspannenderes als vom Friseur eine Kopfmassage zu bekommen oder frisiert zu werden? Wohl kaum. Also sucht euch ein paar Bürsten, Kämme und Haarspangen zusammen und lasst euren Nachwuchs einfach mal machen. Dafür müsst ihr euch zwar hinsetzen, aber das verkraftet ihr bestimmt!

Unsere Empfehlung: Wenn ihr die Spiele mit beiden Elternteilen einfädelt, könnt ihr gemeinsam entspannen und in der Regel haben eure Kids dann natürlich doppelt so viel zu tun.

Horizontal Parenting schön und gut, aber hin und wieder wünscht ihr euch halt auch mal eine richtige Auszeit? Dann solltet ihr unbedingt diese Notlügen für Mütter ausprobieren. 😉

Titelbild: © Rawpixel.com

Über den Autor

Saskia

Saskia

Noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von alldem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ...

Hinterlasse ein Kommentar