Ausflug & Reise Kleinkind Schulkind

Herbstanfang: 6 Aktivitäten an der frischen Luft

Herbstanfang
Geschrieben von Helena

Spaß, Spiel und gestärkte Abwehrkräfte!

Mit dem Herbstanfang beginnt auch die Zeit, in der Kinder lieber in der Wohnung als draußen spielen. Dabei ist der Herbst wie geschaffen dafür, an der frischen Luft zu spielen, tolle Abenteuer in der Natur zu erleben und eure Abwehrkräfte für den Winter zu stärken. Euch fehlen noch die passenden Ideen, um eure Bande draußen bei Laune zu halten? Dann kommen hier sechs Herbstaktivitäten an der frischen Luft, die ihr ganz easy umsetzen könnt.


Herbstanfang: Mit diesen sechs Herbstaktivitäten an der frischen Luft sorgt ihr für Begeisterung!

1. Kürbis schnitzen

Egal ob ihr im Halloween-Fieber seid oder nicht – der Herbstanfang steht ganz im Zeichen des Kürbisses. Falls eure Knirpse alt genug sind, erste Schnitzereien eigenständig und ohne Schnittwunden zu meistern, ist das Kürbisschnitzen im Garten, auf dem Balkon oder im Innenhof der perfekte Zeitvertreib. Dort kann dann ordentlich gematscht werden und eure Kids können sich kreativ austoben. Zudem könnt ihr euch ebenfalls erkundigen, ob es in eurem Umkreis Bauernhöfe gibt, auf denen ihr Kürbisse kaufen und im Anschluss direkt schnitzen könnt. Keine Lust auf Kürbis? Dann empfehlen wir euch diese DIY-Vogelscheuche!

2. Lagerfeuer

Habt ihr genug Platz, könnt ihr euer Kürbis-Event auch weiter ausbauen und daraus eine gemütliche und/oder gruselige Lagerfeuer-Session machen. Stellt eure Kürbisse drumherum, stellt Teelichter oder Kerzen hinein, versammelt euch ums Feuer und grillt leckeres Stockbrot oder Marshmallows. Wenn das mal keine gelungene Halloween-Party ist?!

3. Waldspaziergang und Waldspiele

Im Herbst liefert der Wald ein wahres Naturschauspiel. Blätter, Eicheln, Kastanien, Bucheckern und Co. fallen von den Bäumen, alles leuchtet in den unterschiedlichsten Farbtönen, ihr könnt Pilze suchen, euch mit Laub bewerfen, nach Waldtieren Ausschau halten und auch der Geruch ist aufgrund des wechselhaften Wetters wesentlich intensiver als zum Beispiel im Sommer oder Winter. Um euren Kids während des Spaziergangs die Natur noch ein wenig näher zu bringen, könnt ihr euch kleine Spiele ausdenken, bei denen sie Bäume, Blätter oder Ähnliches erraten müssen. Ihr plant zum Abend eine Schnitzeljagd? Dann bedenkt auf jeden Fall, dass ihr genug Aufsichtspersonen dabeihabt, damit eure kleinen Jäger nicht verloren gehen. Zusätzliche Verhaltensregeln und Taschen- oder Stirnlampen sollten ebenfalls dazugehören.

4. Pfützenspringen

Anstatt sich über das fiese Wetter aufzuregen, werft euch von Kopf bis Fuß in Regenkleidung und nutzt den Regen, um endlich mal ganz unbedarft in Pfützen zu springen. Trällert dazu noch ein lustiges Lied und eure Kids werden danach zwar erschöpft aber sicher glücklich und zufrieden sein. 🙂

5. Basteln mit und in der Natur

Kastanienmännchen oder Bilder mit aufgeklebten Blättern kennt ihr sicherlich noch aus eurer Kindheit? So simpel und überholt diese Bastelideen auch scheinen mögen, Kids im Kindergarten- und Grundschulalter haben in der Regel großen Spaß daran. Also nichts wie ran an die Kastanien, Zahnstocher und Blätter und tobt euch am Gartentisch, auf dem Balkon oder im Innenhof so richtig aus. Warme Kleidung sowie ein heißer Kakao oder Tee und leckeres Gebäck verstehen sich dabei natürlich von selbst. 😉

6. Drachen steigen lassen

Der Klassiker unter den Herbstaktivitäten, der einfach nie langweilig wird! Ihr fahrt in den Herbstferien an die See oder in die Berge? Dann gehört diese Aktivität zum absoluten Muss. Natürlich genügt es auch schon, wenn ihr eine große Wiese oder einen Park (mit wenig Bäumen) bei euch in der Nähe habt. Vorausgesetzt, Ihr habt genügend Wind! Falls ihr mehr Zeit einplanen wollt und gerne kreativ seid, könnt ihr den Drachen natürlich selbst basteln. Ansonsten tut es auch ein fertiger Drachen aus dem Spielwaren- oder Outdoor-Geschäft.

Die Herbstzeit eignet sich übrigens auch perfekt, um eure Kids an die Gartenarbeit heranzuführen. Hier findet ihr zudem weitere wichtige Tipps, um die Abwehrkräfte der Kleinsten zu stärken und Erkältungen vorzubeugen.

Ihr habt noch weitere Ideen für Herbstaktivitäten an der frischen Luft? Dann freuen wir uns auf eure Kommentare!

Titelbild: © mashiki

Über den Autor

Helena

Ganz egal, ob wir selbst Eltern sind oder nicht - Kinder sind das Wertvollste, das uns das Leben bescheren kann. Und genau so möchte ich und sollten wir alle sie behandeln. Als gutes Vorbild vorangehen, ihnen Liebe und Aufmerksamkeit schenken und genug Raum zur freien Entfaltung geben. Das klingt nach einem schwierigen Unterfangen? Keine Sorge! Alle Einzelheiten klären wir schließlich auf ma-gazin.de! :)

Hinterlasse ein Kommentar