Kuratierter Beitrag

Geburtstag fürs Leben – Spenden statt Geschenke

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Anna ist glücklich. Mit 23 hat sie ihren Bachelor in der Tasche und natürlich wird auch der Master irgendwann noch folgen. Die ersten Bewerbungen hat sie auch schon verschickt. Jetzt heißt es aber erstmal: Durchatmen und das Leben genießen. Die Thailandreise für sechs Wochen ist bereits gebucht und Anna kommt erholt und um einige Erfahrungen reicher wieder zurück. Ein paar Bewerbungsgespräche später hat sie ihren ersten „richtigen“ Job in der Tasche – willkommen im Arbeitsleben! Und irgendwie war die Unizeit ja doch gar nicht so übel, zumindest im direkten Vergleich. Die erste Woche und einen Schwangerschaftstest später stolpert Anna dann aber leider noch viel mehr in die neue und zum Teil ungewollte Realität: Sie ist schwanger.

Plötzlich verantwortlich für Zwei

Einen Mann? Gibt es nicht. Jedenfalls nicht so richtig. Denn der war nur eine flüchtige Urlaubsbekanntschaft. Und jetzt? Alles im Eimer. Kopfchaos, Verzweiflung, vorbei mit in den Tag hineinleben und „in Ruhe“ erwachsen werden; zumindest, wenn sie sich für das Kind entscheidet. Das ist für sie allerdings in den ersten Stunden unvorstellbar. Um genau zu sein, kommt nur eine Abtreibung in Frage. Oder gibt es jemanden, der dir in solch einer Situation wirklich behilflich ist und ein Ohr für dich hat? Ja! Pro Femina. Für Anna ist es eigentlich klar, dass sie „dieses“ Kind nicht bekommen will. Zu groß ist die Angst, diesem neuen Leben nicht gerecht werden zu können. Bevor sie diesen entgültigen Schritt geht, entschließt sie sich, eine Beratung bei Pro Femina in Anspruch zu nehmen. Hier wird ihr zugehört. Ganz ohne Wertung – und deshalb ist es ihr hier zum ersten Mal seit diesem Schock möglich, klare Gedanken, aber auch gefühlvolle Emotionen für ihr ungeborenes Kind zuzulassen. Ein neues Leben wächst in ihr heran und plötzlich keimt auch der erste „ich kann es schaffen“-Hoffnungsschimmer in ihr auf. Dank Pro Femina. Und ganz langsam wird „dieses“ zu „ihrem“ Kind.

Das Projekt 1000plus

Mit der Spendenaktion Geburtstag fürs Leben wird das Projekt 1000plus/Pro Femina und die Beratung für Schwangere in Not unterstützt. Der Projektinitiator ist Pro Femina, ein Verein, der Schwangeren mit Rat und Hilfe zur Seite steht. Ihr Ziel ist es, Frauen in einer Schwangerschaftskonfliktberatung neue Perspektiven für ein „JA“ zum Kind und zum Leben als Mutter aufzuzeigen und zu vermitteln. Es werden Online-Beratungen rund um Schwangerschaft und Abtreibung angeboten, sowie persönliche Beratungen und konkrete Hilfen in ganz Deutschland vermittelt. Denn eine Abtreibung darf nicht die einzige Lösung sein – und aus diesem Grund wird gemeinsam versucht, an einer echten, alternativen Lösung zu arbeiten.

Geburtstag fürs Leben

Du möchtest, dass dein Geburtstag unvergesslich bleibt und du etwas Gutes bewirken kannst? Spenden statt Geschenke lautet die Devise! Mit dem Spendenaufruf Geburtstag fürs Leben bittet das Geburtstagskind seine Gäste um einen individuellen Spendenbeitrag statt eines Geschenkes. Somit hast du die einmalige Chance aus deinem Geburtstag viele Geburts-Tage zu machen! Du kannst deinen Geburtstag über die Internetseite von 1000plus anmelden, um alle weiteren Details zu besprechen und dir die gewünschten Materialien rechtzeitig zusenden lassen. Zur Verfügung stehen Infomaterial, Einladungskarten, Spendendosen in Form von Babyflaschen, Poster, T-Shirts und Dankeskarten für die Spender.

Nach dem Abschluss des Geburtstags fürs Leben erhält jedes Geburtstagskind eine Auflistung über die eingegangenen Spenden und bekommt Einsicht, was Pro Femina mit den Spenden leisten kann. Somit kannst du auch immer sicher sein, dass du zum Glück anderer beiträgst.

Titelbild: ©1000plus

Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar