Frans Mama-Blog Gebloggt

Fran und ihre Sorgen: Soll ich mein Baby impfen lassen?

Fran
Geschrieben von Fran

Das Impfen von Babys ist ein viel diskutiertes Thema, deswegen möchte Fran euch von ihren Fragen und Sorgen berichten, aber auch ihre Erfahrungen mit euch teilen.


 

Vor einigen Tagen bekam Olivia die zweite Runde Impfungen: Sechsfach, Pneumokokken und Rota. Wir lassen unsere Kinder anhand der Empfehlungen der Stiko impfen, dass das bei manchen umstritten ist, akzeptiere und verstehe ich. Aber, wie schon mehrfach betont: Jedem das Seine.

Ich möchte hier auch keine Lanze für das Impfen brechen, sondern für die Eltern, die sich dennoch Sorgen machen. Mit der Impfung möchte man seine Kinder schützen. Von der Gefahr, dass jede Impfung auch Risiken (und seien sie noch so klein) birgt, wissen wir alle.

Man wägt also ab. Was will ich eher in Kauf nehmen? Die Gefahr eines Impfschadens oder die Gefahr, mein Kind an eine Krankheit zu verlieren? Womit will ich mich eher auseinandersetzen? Mit der Tatsache, dass mein Kind aufgrund meiner Entscheidung für’s Impfen für immer ein Pflegefall sein wird? Oder, dass mein Kind aufgrund einer vermeidbaren Krankheit, gegen die ich es nicht habe impfen lassen, behindert, oder gar verstorben ist?

Das sind natürlich die Extremfälle. So eins zu wieviel tausend? Hunderttausend? Alles nur Zahlen und Zahlen sind solange weit weg, bis man plötzlich selbst „eine Zahl ist“. (Es kommen circa 2 Prozent der Kinder in Deutschland zu Hause zur Welt und wir gehören sozusagen zu dieser Prozentzahl… Ich bin mir also sehr bewusst, wie real Zahlen wirklich sein können).

Olivia hat die erste Impfung übrigens ohne irgendeine Reaktion überstanden. Die ersten zwei Wochen nach jeder Impfung achte ich nämlich auf alle noch so klitzekleinen Anzeichen einer Reaktion. Erst dann erlaube ich mir wieder durchzuatmen.

Bei der zweiten Ladung Impfungen bekam die Kleine am Abend eine leicht erhöhte Temperatur und war am Tag darauf etwas knatschig. Heute ist der dritte Tag, Olivia schläft etwas mehr als sonst, ist aber wieder ganz sie selbst. Langsam entspanne auch ich mich wieder.

Aber beim nächsten Impftermin wird mir unser Kinderarzt wieder versichern, dass er in seinen 15 Jahren noch nicht einen Impfschaden erlebt hat und ich werde mich dennoch wieder fragen: Was wäre wenn?

 

Mehr Blogbeiträge von Fran gibt es auf ihrem Mama-Blog, hier beim ma-gazin.

 

Titelbild und Bilder im Text: © Franziska Petersen

Über den Autor

Fran

Fran

"Ein Kind zu bekommen, ist eine grosse Entscheidung, denn man entscheidet sich dafür, sein Herz für alle Zeit außerhalb seines Körpers zu tragen." Dieses Zitat ist so wahr, dass es fast schon weh tut. Ich habe durch meine Töchter gelernt, wie unfassbar das Leben durch ein Kinder bereichert wird und liebe jeden Tag mit ihnen. All die Anstrengungen, der Stress, einfach alles, ist es wert. Denn wenn sie mich nur einmal anlächeln, wird mir meine Mühe tausendfach zurückgezahlt.

Hinterlasse ein Kommentar