Erfolgreich featured

Doppeltes Vaterglück: So vorbildlich kümmern sich zwei Väter um ihre gemeinsame Tochter

zwei Väter
Saskia
Geschrieben von Saskia

Akzeptanz statt Rivalität

Zwei Väter strahlen mit ihrer kleinen Tochter um die Wette. Natürlich liegt der Gedanke nahe, dass es sich dabei um ein schwules Pärchen handelt, das sein Familienglück in vollen Zügen genießt. Bei Dylan und David stimmt dies allerdings nur halb …


Wahr ist, dass beide ihr Vaterdasein und die Liebe zu ihrer Tochter Willow Grace voller Stolz zelebrieren. Allerdings handelt es sich bei den beiden Papas nicht um eine partnerschaftliche Beziehung. Denn während David der leibliche Vater ist, ist Dylan der neue Lebensgefährte von Mutter Sarah. Diese Konstellation schreit doch buchstäblich nach Rivalität und Eifersucht und die Bilderserie, die Dylan öffentlich auf seinem Facebook-Account gepostet hat, kann dementsprechend doch nur gestellt sein, oder?!

Vater + Vater = Wohl der Tochter geht vor!

Mutter Sarah und der leibliche Vater David Mengon ließen sich bereits vor einigen Jahren scheiden. Zu diesem Zeitpunkt war Willow noch ein Baby. Nachdem Sarah sich erneut verliebte und verlobte, stieß somit der baldige Stiefvater Dylan Lenox zur Familie. Klar ist solch eine Situation für keinen der drei Erwachsenen einfach. Dennoch stand für Sarahs Verlobten und den biologischen Vater David von Anfang an fest, dass ihre mittlerweile fünf Jahre alte Tochter niemals unter der Trennung und auch nicht unter der neuen Partnerschaft ihrer Eltern leiden soll.

An dieser vorbildlichen Familienkonstellation kann sich nun die ganze Welt erfreuen. Sarah ist professionelle Fotografin und lichtete das Dreiergespann in einer rührenden Fotosession gemeinsam ab. Im Mittelpunkt des Geschehens – natürlich immer ihre fünfjährige Tochter, die vor Freude strahlt, liebevoll beschützt von Papa David und Stiefvater Dylan, die ebenfalls glücklich in die Kamera lächeln.

Dylan’s Dank gilt Sarah. Durch sie habe er eine Tochter und sogar einen Bruder gewonnen. 

Glückliche Kindheit trotz Patchworkfamilie

Natürlich hinterlassen Bilder nur einen oberflächlichen Eindruck von menschlichen Gefühlslagen. Eine Trennung der leiblichen Eltern und das Leben als Patchworkfamilie stellen Erwachsene und Kinder immer vor eine große Herausforderung. Allerdings sind wir überzeugt, dass David und Dylan diese Situation mit Bravour und ganz viel Liebe meistern, und zeigt uns umso mehr: Eine Trennung kann ein Gewinn für alle Beteiligten sein! Einzige Bedingung? Das Wohl der Kinder hat immer oberste Priorität und alle ziehen an einem Strang!

Wir wünschen dieser tollen Familie noch viele weitere unvergessliche Familien-Shootings!

Titelbild: © Monkey Business

Über den Autor

Saskia

Saskia

Noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von all dem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ...

Hinterlasse ein Kommentar