Gesundheit Schwangerschaft

Deshalb ist der Dezember der beste Monat, um schwanger zu werden!

Dezember schwanger
Helena
Geschrieben von Helena

Weniger Frühgeburten und gesündere Kinder!

Habt ihr euch schon mal gefragt, ob der Geburtsmonat Einfluss auf die Gesundheit eures Kindes haben könnte? Laut einer Langzeitstudie der Indiana University lassen sich tatsächlich anhand der Geburtsmonate signifikante gesundheitliche Unterschiede bei Kindern feststellen. Ihr Fazit: Der Dezember ist der beste Monat, um schwanger zu werden! Aber warum?


Für die Langzeitstudie analysierte das Forscherteam der Indiana University zwischen 2004 und 2009 270.000 Schwangerschaften. Ziel der Analyse war es herauszufinden, ob der Geburtsmonat Einfluss auf die Gesundheit eines Kindes (bis ins Erwachsenenalter) haben kann und wieso. Weitere Untersuchungen kamen zu vergleichbaren Ergebnissen.

Deshalb ist der Dezember der beste Monat, um schwanger zu werden!

Die Studie beweist, dass sich die Zeugung eines Kindes im Dezember und somit eine Geburt im September positiv auf die Gesundheit eines Kindes auswirkt. Babys, die beispielsweise im Juni geboren werden, erkranken häufiger, das Risiko einer Frühgeburt oder Fehlgeburt ist größer und auch Fehlbildungen innerer Organe treten bei den Juni-Geburten häufiger auf.

„Juni ist ein toxischer Monat“, so einer der Studien-Wissenschaftler, Paul Winchester, in einem Interview der Zeitung „The Telegraph“.

Viel Vitamin D im dritten Trimester und weniger Pestizide

Dass Kinder, die im September geboren werden, gesünder sind als Kinder, die beispielsweise im Juni auf die Welt kommen, könne laut der Forscher zwei Gründe haben. Wird das Kind im Dezember gezeugt, bekommt die Schwangere gerade zum Ende ihrer Schwangerschaft reichlich Sonnenstrahlen und somit viel Vitamin D ab. Zudem wird vermutet, dass auch die geringere Belastung durch Pestizide im Winter einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des Kindes bis ins Erwachsenenalter haben könnte.

Ernährung in der Schwangerschaft ist wichtiger als der Zeugungsmonat

Zwar seien die Ergebnisse laut Forscher eindeutig, dennoch nehmen andere Faktoren wie zum Beispiel die Ernährung in der Schwangerschaft einen wesentlich größeren Einfluss auf die Gesundheit des Kindes. Unsere Tipps: Verzichtet unbedingt auf Lakritz in der Schwangerschaft. Diese neun Lebensmittel solltet ihr in der Schwangerschaft ebenfalls meiden und stattdessen auf Superfood setzen! 🙂 Hier findet ihr außerdem die wichtigsten Tipps zur Frühgeburtenprävention!

Im Herbst und Winter werden die meisten Babys gezeugt

Abgesehen davon, dass die Studie beweist, dass der Dezember aus gesundheitlicher Sicht der beste Monat ist, um schwanger zu werden, sieht das unser Bedürfnis nach Innigkeit ähnlich. Im Herbst und Winter wird halt einfach noch lieber gekuschelt als in anderen Monaten. Allerdings wurden im Juli 2019 mehr Babys geboren als im September 2019: So kamen im Juli 2019 72.660 Babys (pro Tag durchschnittlich 2.344), im August 2019 71.562 (pro Tag durchschnittlich 2.308) und im September 70.075 (pro Tag durchschnittlich 2.335) Babys zur Welt. Die geburtenschwächsten Monate waren im Jahr 2019 dagegen Februar – hier kamen nur 57.184 Kinder zur Welt und der Dezember – hier wurden nur 59.991 Babys geboren. Auch 2018 wurden im Juli bereits mehr Babys geboren als im September. Davor war allerdings der September lange Spitzenreiter (in Bezug zu den Geburten pro Tag).

Titelbild: © nerudol

Über den Autor

Helena

Helena

Ganz egal, ob wir selbst Eltern sind oder nicht - Kinder sind das Wertvollste, das uns das Leben bescheren kann. Und genau so möchte ich und sollten wir alle sie behandeln. Als gutes Vorbild vorangehen, ihnen Liebe und Aufmerksamkeit schenken und genug Raum zur freien Entfaltung geben. Das klingt nach einem schwierigen Unterfangen? Keine Sorge! Alle Einzelheiten klären wir schließlich auf ma-gazin.de! :)

Hinterlasse ein Kommentar