Frans Mama-Blog Gebloggt

Der Post-Baby-Body-Wahnsinn

Fran
Geschrieben von Fran

Immer häufiger sieht man in den Medien Fotos von stolzen Stars, die zeigen, wie schnell sie nach einer Schwangerschaft wieder schlank geworden sind – der Post-Baby-Body Wahnsinn. Fran hat ihre eigene Meinung dazu.


 

schwangerfrühWo ich auch hinsehe, lese ich von Mamas, deren größte Sorge es zu sein scheint, wie man nach der Entbindung innerhalb von drei Tagen wieder so aussieht, wie vor der Schwangerschaft. Oder besser noch: 10 kg leichter als zuvor, dafür aber mit mehr Muskeln und weniger Cellulite. Es scheint wirklich viele Mütter zu geben, die sich um kaum etwas anderes so viele Gedanken machen. Und ich sitze hier und meine Sorgen sind wo ganz anders.

Ich frage mich, wie ich möglichst schnell ein gutes Stillverhältnis herstellen kann und wie ich möglichst lange nicht zur Milchpumpe greifen muss. Außerdem plotte ich jetzt schon, wie ich möglichst viel Schlaf am Tag, während Alice im Kindergarten ist, zusammen mit der Kleinen bekommen kann.

Versteht mich nicht falsch, klar frage ich mich, wie es um meinen Körper stehen wird, nachdem ich ein weiteres Kind zur Welt gebracht habe, aber so wichtig erscheint mir das wirklich nicht. Ich freue mich zwar jetzt schon diebisch darauf, mir endlich wieder die Haare färben zu können, aber auch das ist mehr nebensächlich.schwanger

Ich frage mich, ob dieser Wahnsinn wirklich nur durch die Medien angetrieben wird, oder ob diese krass hohe Erwartung an sich selbst von innen herauskommt. Ich selbst hatte vor der ersten Schwangerschaft ein sehr gespaltenes Verhältnis zu meinem Körper.

Ich war sehr kritisch und gemein zu mir selbst. Jedoch, als ich schwanger wurde, die Zahl auf der Waage immer weiter anstieg, dunkelrote Dehnungsstreifen meinen Bauch überzogen und mir wochenlang schlecht war, fühlte ich mich so selbstbewusst, wie nie zuvor.

Nach der Entbindung, war die ehemals akzeptable Figur wirklich hinüber, die Haut an meinem Bauch ausgeleiert, die Dehnungsstreifen wie Krater und die Hälfte der Schwangerschaftskilos noch immer da. Aber mein Körper hatte mir das wundervollste Geschenk der Welt gemacht! Er hatte Alice darin wachsen lassen, sie zur Welt gebracht und ernährte sie auch noch.

schwanger2
Wie hätte ich davor keinen Respekt haben können?
Und was soll ich sagen? Mein Selbstbewusstsein stieg immer weiter, und das, bevor die Dehnungsstreifen verblasst waren, oder alle Kilos wieder weg waren.
Ich finde, Frauen sollten sich selbst erlauben, sich nach der Schwangerschaft auf ihren Lorbeeren auszuruhen und dafür zu lieben, was sie großartiges vollbracht haben.

Mehr Blogbeiträge von Fran gibt es auf ihrem Mama-Blog hier beim ma-gazin.

 

Titelbild und Bilder im Text: © Franziska Petersen

Über den Autor

Fran

Fran

"Ein Kind zu bekommen, ist eine grosse Entscheidung, denn man entscheidet sich dafür, sein Herz für alle Zeit außerhalb seines Körpers zu tragen." Dieses Zitat ist so wahr, dass es fast schon weh tut. Ich habe durch meine Töchter gelernt, wie unfassbar das Leben durch ein Kinder bereichert wird und liebe jeden Tag mit ihnen. All die Anstrengungen, der Stress, einfach alles, ist es wert. Denn wenn sie mich nur einmal anlächeln, wird mir meine Mühe tausendfach zurückgezahlt.

Hinterlasse ein Kommentar