Rezepte

Bunt und lecker: Rezepte für eine gelungene Karnevalsparty

Karnevalsparty
Saskia
Geschrieben von Saskia

Karneval wird’s bunt und süß!

Fasching naht und welches Kind liebt es nicht, sich zu verkleiden und eine lustige Karnevalsparty daheim oder bei Freunden zu feiern? Und damit ihr dann so richtig auftrumpft, haben wir für euch drei ausgefallene und vor allem süße Rezepte ausfindig gemacht. Denn was wäre Fasching ohne Berliner, Kuchen und Co.?


Für die ersten beiden Backvorschläge kommen übrigens die allbekannten Kölln Haferflocken mit ins Spiel. Verbindet ihr mit der Marke auch Kindheitserinnerungen?

Drei süße Rezepte für eine gelungene Karnevalsparty

1. Rosa – die Faschingsschlange

Ihr wollt keinen gewöhnlichen Kuchen und mal so richtig Eindruck vor anderen Eltern und ihren Knirpsen schinden? Dann ist Rosa – die Faschingsschlange genau die richtige Wahl!

Zutaten für ca. 16 Stücke

Für den Teig:
4 Eier (Gew.-Kl. M), 180 g weiche Butter oder Margarine, 150 g Zucker, 75 ml Milch (1,5 % Fett), 200 g Weizenmehl (Type 405), 100 g Blütenzarte Köllnflocken, 50 g Schokostreusel, 2 TL Backpulver, Butter und Blütenzarte Köllnflocken für die Form

Für den Guss:
250 g Puderzucker, 5 EL roter Fruchtsaft, 1 EL Zitronensaft

Für die Dekoration:
Bunte Süßigkeiten

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Rohrbodeneinsatz buttern, mit Blütenzarten Köllnflocken ausstreuen und ca. 10 Minuten kalt stellen.
  2. Eier mit Butter, Zucker und Milch schaumig schlagen.
  3. Mehl, Blütenzarte Köllnflocken, Schokostreusel sowie Backpulver vermischen und unter die Eiercreme rühren.
  4. Teig in die Form füllen, glatt streichen und auf mittlerer Schiene abbacken.
  5. Kuchenring aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
  6. Anschließend mit dem Messer in 3 ungleiche Stücke schneiden. Die Stücke zu einer Schlange zusammensetzen, Kopf und Schwanz zurechtschneiden.
  7. Aus Puderzucker sowie Saft einen Guss anrühren und auf der Schlange verteilen. Süßigkeiten als Augen, Mund und Zunge in den Guss drücken. Schlange mit bunten Streuseln bestreuen.

Ober-/Unterhitze: 180°C  Umluft: 160°C  Backzeit: ca. 40 Minuten

2. FaschingsmäuseFaschingsmäuse

Gewöhnliche Berliner oder auch Krapfen kennt ihr längst. Allerdings sind diese ja unglaublich süß und sättigend. Damit vor allem die Kleinsten bei all dem Süßkrams auch noch Platz für das eigentliche Hauptgericht haben, kommen diese Mini-Krapfen aka süßen Mäuse doch wie gerufen!

Zutaten für ca. 15 Stück:

Für den Teig:
1 kleiner Apfel, 1½ EL Zitronensaft, 200 g Weizenmehl (Type 405), 150 g Blütenzarte Köllnflocken, 1 Päckchen Trockenhefe, 50 g Zucker, Salz, 2 Eigelb (Gew.-Kl. M), 125 ml Vollmilch (3,5% Fett), 50 g Butter

Für die Verzierung:
50 g Puderzucker, 45 kleine Schokodrops, 5 Lakritzschnecken, 15 Mandeln, 1 Päckchen Vanillezucker

Außerdem: 3 l Reines Pflanzenöl

Zubereitung:

  1. Apfel schälen, vierteln, entkernen, fein würfeln und mit 1 EL Zitronensaft mischen.
  2. Restliche Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Apfelwürfel untermengen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Sollte derTeig noch zu feucht sein, weiteres Mehl unterkneten.
  4. Teig in 15 gleich große Portionen teilen und zu Mäusen formen. Weitere 10 Minuten gehen lassen.
  5. Biskin® im Topf oder in der Fritteuse auf 160 °C erhitzen. Mäuse portionsweise von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.
  6. Puderzucker mit ½ EL Zitronensaft zu einem dicken Guss rühren und Mäuse mit Augen, Nase und Barthaaren verzieren. Schokodrops als Augen und Nasen anbringen. Lakritz als Schwänze und halbe Mandeln als Ohren in die Mäuse stecken. Mit Vanillezucker bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit)

Hier findet ihr weitere tolle Rezepte von Kölln.

3. Verkleidete Schokoküsse

Hier kommen nicht eure Back- sondern eure Bastel-Künste zum Einsatz 😉

Schokoküsse Cuchikind

Zutaten:

Großpackung Mini-Schokoküsse, Marzipanrohmasse & geschmolzene Schokolade (für die Augen, den Mund, etc.), Schaschlikspieße

Für die Verkleidung:

Federn, Woll- bzw. Küchenband, kleine Papierhütchen (oder was auch immer euch so einfällt)

Idee und Bilder via Cuchikind

Wir wünschen euch und euren Kids eine fröhlich laute und superduper bunte Karnevalsparty (hoffentlich ohne Bauchweh) :). Hier findet ihr übrigens noch richtig coole und individuelle Karnevalskostüme für Kinder sowie unsere Last Minute-Karnevalskostüme für Schwangere.

Titelbild & Faschingsmäuse: Kölln

Über den Autor

Saskia

Saskia

Ganz egal, ob wir selbst Eltern sind oder nicht - Kinder sind das Wertvollste, das uns das Leben bescheren kann. Und genau so möchte ich und sollten wir alle sie behandeln. Als gutes Vorbild vorangehen, ihnen Liebe und Aufmerksamkeit schenken und genug Raum zur freien Entfaltung geben. Das klingt nach einem schwierigen Unterfangen? Keine Sorge! Alle Einzelheiten klären wir schließlich auf ma-gazin.de! :)

Hinterlasse ein Kommentar