Ernährung featured Rezepte

3 Spargelrezepte für Babys und Kleinkinder

Spargelrezepte für Babys
Helena
Geschrieben von Helena

Nicht jedes Baby oder Kleinkind verträgt Spargel!

Frühlingszeit ist Spargelzeit. Ihr konntet eure Jüngsten bislang noch nicht für das gesunde und leckere Gemüse begeistern? Dann probiert es einfach mal mit diesen drei Spargelrezepten für Babys und Kleinkinder!


Und damit meinen wir wirklich: versuchen! Ein Kind zu einem bestimmten Lebensmittel zu zwingen oder es überhaupt zum Essen zu zwingen, bewirkt nur das Gegenteil. Ein paar Tricks und Tipps, wie ihr Kindern gesundes Essen schmackhaft machen könnt, könnt ihr natürlich ausprobieren.

Wieso ist Spargel so gesund?

Spargel ist reich an Kalium, Vitamin A und Folsäure (B-Vitamin) – deshalb ist es auch das ideale Gemüse während der Schwangerschaft! Grüner Spargel enthält im Vergleich zu weißem Spargel übrigens noch mehr Provitamin A und Vitamin C.

Nicht jedes Baby oder Kleinkind verträgt Spargel

Ungefähr mit acht bis neun Monaten könnt ihr eurem Baby Spargel als Beikost anbieten. Selbst wenn es sofort Spargel isst, achtet auf jeden Fall darauf, ob euer Kind nach dem Verzehr beispielsweise Blähungen hat. Dann solltet ihr die Menge reduzieren oder ihr verzichtet doch erst mal ganz auf das Gemüse und probiert es einfach zu einem späteren Zeitpunkt noch mal.

3 Spargelrezepte für Babys und Kleinkinder

1. Babybrei mit Spargel

Je jünger euer Baby ist, desto weniger Spargel solltet ihr verwenden. Mischt den Spargel dann einfach mit einem zusätzlichen Gemüse wie Zucchini, um den Geschmack abzumildern und möglichen Darmbeschwerden vorzubeugen. Weißer Spargel ist für den Anfang wahrscheinlich sinnvoller, da er nicht ganz so geschmacksintensiv ist wie grüner. Zudem könnt ihr den Kartoffel-Gemüse-Brei später auch noch um Fleisch (Rind oder Geflügel) ergänzen. Hier findet ihr weitere Infos zu selbstgemachtem Babybrei inklusive Breirezepte und hier verraten wir euch leckere Baby-led-Weaning-Rezepte.

Zutaten:

  • 50 g weißer Spargel
  • 50 g Zucchini (oder ein anderes Gemüse)
  • 50 g (mehlig kochende) Kartoffeln
  • optional: 30 g Rind- oder Geflügelfleisch, fettarmes Hackfleisch
  • 1 EL Öl
  • 3 EL Direktsaft (zum Beispiel Apfelsaft oder Orangensaft) – verbessert die Eisenaufnahme

Zubereitung:

1. Kartoffeln, Spargel und Zucchini waschen, schälen und kleinschneiden.

2. Kartoffeln mit Gemüse und gegebenenfalls das Fleisch in etwa 50-60 ml Wasser für ca. zehn bis 15 Minuten im geschlossenen Topf kochen.

3. Die Masse (inklusive Wasser) kurz abkühlen lassen und zusammen mit dem Saft und dem Öl pürieren. Falls ihr keinen Saft hinzugeben möchtet, benötigt ihr gegebenenfalls etwas mehr Wasser. Für die Eisenaufnahme könnt ihr auch als Nachtisch einen kleinen Fruchtbrei beziehungsweise Fruchtmus servieren.

Tipp: Wenn ihr Babybrei auf Vorrat kocht, gebt das Öl immer erst frisch – also beim Aufwärmen – dazu.

2. Spargelcremesuppe mit Kartoffeln

Zwar könnt ihr es auch gleich mit einer puren Suppe aus Spargel versuchen, allerdings sorgen die Kartoffeln für ein milderes Aroma und sättigen natürlich auch gut.

Zutaten:

  • 500 g weißer Spargel
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 Liter Wasser
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 150 ml Schmand*
  • etwas Salz (je jünger eure Kinder, desto weniger Salz)

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen, vierteln, kochen und Lorbeerblätter dazu geben.

2. Wenn die Kartoffeln weich sind, Spargel hinzufügen und kochen bis alles durch ist.

3. 150 ml Schmand* dazugeben und die Suppe pürieren

3. Spargelomelett mit Käse

Ein Spargelomelette ist sättigend, herzhaft und lecker. Verzichtet aber im ersten Lebensjahr auf jeden Fall auf die Zwiebel und seid auch beim Käse vorsichtig. Kuhmilch und Kuhmilchprodukte (wie Quark, Käse, Sahne) solltet ihr euren Kindern nicht zu früh auftischen.

*Kuhmilch wirkt sich bei Babys und Kleinkindern meist negativ auf den Darm und die Nieren aus. Zudem können Kuhmilch und Kuhmilchprodukte, sofern sie zu früh gegeben werden, zu allergischen Reaktionen führen. Ebenfalls ungeeignet im ersten Lebensjahr sind Ziegen-, Schafs- und Sojamilch.

Zutaten:

  • 500 g Spargel
  • 5 Eier
  • 100 ml Milch
  • 100 g geriebener Käse
  • 1 EL Oliven- oder Rapsöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • ofenfeste Pfanne oder Quiche-/Tarte-Form

Zubereitung:

1. Spargel und Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden und mit etwas Öl in die Pfanne geben und dünsten.

2. Eier verquirlen und Milch untermischen.

3. Eier-Milch-Mischung über das Gemüse geben und den Käse drüberstreuen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 15-20 Minuten backen.

Weitere Spargelrezeptideen für Babys und Kleinkinder

  • Dinkelpenne mit einer cremigen Soße und Spargelstücken
  • Spargelstangen in einen Pfannkuchen eingewickelt
  • Spargelpizza
  • Spargelsalat mit Erdbeeren (schmeckt Babys auch ohne Vinaigrette, einfach nur die puren Stücke verwenden)
  • gekochte Spargelstangen oder Stücke pur (mit anderen Gemüsestücken und beispielsweise Dinkelnudeln) als Baby-led-Weaning-Variante

Probiert unbedingt auch unsere coolen Kohlrabi-Rezepte für Kinder!

Wir wünschen euren Knirpsen guten Appetit! 🙂

Titelbild: © LIGHTFIELD STUDIOS

Über den Autor

Helena

Helena

Ganz egal, ob wir selbst Eltern sind oder nicht - Kinder sind das Wertvollste, das uns das Leben bescheren kann. Und genau so möchte ich und sollten wir alle sie behandeln. Als gutes Vorbild vorangehen, ihnen Liebe und Aufmerksamkeit schenken und genug Raum zur freien Entfaltung geben. Das klingt nach einem schwierigen Unterfangen? Keine Sorge! Alle Einzelheiten klären wir schließlich auf ma-gazin.de! :)

Hinterlasse ein Kommentar