featured Rezepte

3 einfache Rezepte für selbstgemachtes Schokoladeneis

selbstgemachtes Schokoladeneis
Saskia
Geschrieben von Saskia

Mit und ohne Zucker

Was wäre ein Sommer ohne Eiscreme? Ein ziemlich doofer Sommer! Und weil heute außerdem der nationale Schokoladeneis-Tag ist, empfehlen wir euch drei einfache Rezepte für selbstgemachtes Schokoladeneis. Ihr habt keine Eismaschine? Braucht ihr auch gar nicht! 😉


Natürlich gilt für jede Nascherei, diese nicht täglich aufzutischen und es mit Zucker und Fett nicht zu übertreiben. Das gilt besonders für Babys (ab ungefähr einem Jahr) und Kleinkinder. Deshalb haben wir uns natürlich auch nach einer zuckerfreien Variante umgeschaut.

3 einfache Rezepte für selbstgemachtes Schokoladeneis

1. Zuckerfreies Schokoladeneis mit Banane

Zutaten:

  • 2 reife und gefrorene (!!!) Bananen
  • 1 handvoll Cashewkerne
  • 1 TL Kakaopulver, gehäuft
  • 70 ml kalte Vollmilch (funktioniert auch mit allen anderen Milchsorten)

Zubereitung:

Püriert alle Zutaten auf höchster Stufe entweder mit einem Standmixer oder mit einer Küchenmaschine so lange (rund zwei Minuten), bis euch die Masse cremig genug ist und schon ist die Eiscreme fertig!

2. Schokoladeneis mit wenig Zucker

Zutaten:

  • 150 ml Vollmilch
  • 100 ml Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Brecht beziehungsweise hackt die Schokolade in kleine Stücke. Erhitzt dann Milch, Sahne und Vanillezucker in einem Topf, lasst die Schokolade darin schmelzen und rührt die Masse häufiger um.

Wenn sie etwas abgekühlt ist, könnt ihr diese in Eis-am-Stiel-Förmchen füllen und über Nacht ins Eisfach stellen.

3. Schokoladeneis mit Zucker

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 500 ml Sahne (30% Fett)

Zubereitung:

Schlagt zuerst die kalte Sahne steif und stellt sie danach direkt wieder in den Kühlschrank.

Rührt dann die gekühlten Eier mit dem Puderzucker zu einer schaumigen Masse und gebt nach und nach das Kakaopulver hinzu. Ganz wichtig: Verzichtet auf gesüßtes Getränkepulver und nehmt stattdessen richtiges Kakaopulver.

Zum Schluss hebt ihr die Sahne vorsichtig unter und stellt die Masse rund drei Stunden beziehungsweise über Nacht ins Gefrierfach. Ihr könnt das Eis hinterher mit dem Eislöffel portionieren oder ihr verwendet Eis-am-Stiel-Förmchen.

Kleine Rituale mit großer Wirkung

Natürlich könntet ihr jetzt auch einfach in die nächste Eisdiele oder in den nächsten Supermarkt laufen und euch dort mit Schokoladeneis eindecken. Allerdings schafft ihr mit kleinen Ritualen auch ganz besondere Momente, an die später alle Familienmitglieder sehr gerne zurückdenken. In meinem Fall war es das selbstgemachte Schokoladeneis aus dem Kindergarten. Immer wenn eines der Kinder Geburtstag hatte, durfte es sich etwas selbstgemachtes zum Naschen wünschen. Die beiden Klassiker waren immer selbstgemachtes Popcorn oder Schokoladeneis. Ich entschied mich jedes Jahr aufs Neue für die weltleckerste Eiscreme, die wir dann auch irgendwann zu Hause ausprobiert haben. Leider ist uns das Rezept verloren gegangen. Die Erinnerung bleibt natürlich trotzdem und zeigt, dass ihr selbst mit kleinen Mitteln ganz besondere Momente für eure Kinder schaffen könnt, an sie sich auch noch Jahrzehnte später erinnern.

Ihr habt ebenfalls ein tolles Rezept für Schokoladeneis auf Lager? Verratet es uns gerne und hinterlasst einfach einen Kommentar! 🙂

Wir wünschen euch einen fröhlichen und leckeren nationalen Schokoladeneis-Tag!

Titelbild: © thommy1973

Über den Autor

Saskia

Saskia

Noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von alldem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ...

Hinterlasse ein Kommentar