Verspielt

Vorweihnachtstrubel

Vorweihnachtstrubel
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Das Fest der Feste rückt immer näher!

Wir wünschen euch einen wunderbaren dritten Advent! Das Fest rückt immer näher, es fehlt nur noch eine Kerze auf dem Adventskranz, dann steht das Christkind schon fast vor der Tür. Doch vorher müsst ihr noch den Vorweihnachtstrubel überstehen!


Das heutige Gedicht von Ursel Scheffler beschreibt den derzeitigen Alltag vieler. Eigentlich will man die Zeit mit der Familie verbringen, stattdessen hetzt man aber doch nur von Geschäft zu Geschäft und Zeit für die Kinder bleiben viel zu oft auf der Strecke. Dabei ist Zeit mit der Familie doch viel mehr wert, als ein Geschenkeberg unter dem Weihnachtsbaum. Nehmt euch in den kommenden Tagen doch einfach mal die Zeit für eure Familie und geht zusammen über den Weihnachtsmarkt, trinkt eine heiße Schokolade oder backt Plätzchen.

Vorweihnachtstrubel

Grüner Kranz mit roten Kerzen,
Lichterglanz in allen Herzen,
Weihnachtslieder, Plätzchenduft,
Zimt und Sterne in der Luft.
Garten trägt sein Winterkleid
wer hat noch für Kinder Zeit?

Leute packen, basteln, laufen,
grübeln, suchen, rennen, kaufen,
kochen, backen, braten, waschen,
rätseln, wispern, flüstern, naschen,
schreiben Briefe, Wünsche, Karten,
was sie auch von dir erwarten.

Doch wozu denn hetzen, eilen,
schöner ist es zu verweilen
und vor allem dran zu denken,
sich ein Päckchen “Zeit” zu schenken.
Und bitte lasst noch etwas Raum
für das Christkind unterm Baum!

Ihr liebt Weihnachtsgedichte auch so sehr? Dann lest euren Kleinen unbedingt das Gedicht Knecht Ruprecht vor.

© Ursel Scheffler

Bild: cliplab.pro

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar