Unterwegs

Top 10 – Spielzeug beim Essengehen

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Kinder verändern das ganze Leben. Streifzüge durch die Clubs werden durch nächtliches Beruhigen ersetzt, statt zärtlicher Zweisamkeit gibt es Zoff um’s Windeln Wechseln und auch an Kino- oder Restaurantbesuche ist nur zu denken, wenn der Babysitter nicht plötzlich absagt. Aber zumindest zu letzteren können die Kleinen ja ab und zu mit. Aber auch hier möchten sie umsorgt und beschäftigt werden.

Wir alle wissen, wie neugierig und aufmerksam Babys und kleine Kinder sind und, dass sie diese Eigenschaften nicht einfach ausknipsen, nur weil man vielleicht in einem netten Restaurant sitzt und auf seine Bestellung wartet. Alles was in unmittelbarer Nähe steht wird inspiziert und erreichbare Gegenstände, wie Speisekarte, Blumenväschen oder Servietten solltet ihr auf jeden Fall aus der Reichweite eurer Kids entfernen, bevor alles unter dem Tisch landet. Aber schnell sind Ersatzbeschäftigungen wie an Papas Ärmel ziehen, das Saftglas umschmeißen oder sogar die Tischkerze anbeißen langweilig und das Spielzeug muss herhalten.

Aber nicht alle Spielzeuge eignen sich für den Restaurantbesuch. Nachfolgend haben wir euch eine Liste zusammengestellt, die auf jeden Fall „ausgehtauglich“ ist.

1. Bilder-, Pixi- oder Lernbuch

So kann euer Schatz auch unterwegs etwas dazu lernen

2. Greifspielzeug

Am besten welches, was man am Hochstuhl befestigen kann, so ist es immer in greifbarer Nähe, wenn es „verlangt“ wird und ist eine abwechslungsreiche Beschäftigung.

3. Kuscheltier oder Puppe

Damit euer Kind auch etwas zum Schmusen dabei hat, wenn es müde werden sollte.

4. Malbuch und Stifte

Diese sind zwar in vielen Restaurants vorhanden, aber eben nicht in jedem. Und nicht alle Stifte sind für Babys oder ganz kleine Kinder geeignet. Deswegen lieber selber mitbringen.

5. Beißspielzeug

Auch die sollten am Stuhl festzumachen sein. Auch aus dem Grund, dass es dann nicht tausend Male runter geworfen werden kann, sondern fröhlich herum baumelt.

6. Ein altes Handy

Klingt komisch, aber Kinder beschäftigten sich gern mit Knöpfen, die sie drücken können. Vorteilhaft wäre natürlich eines aus Plastik und nicht aus Glas, damit die kleinen Zähnchen beim Knabbern nicht darunter leiden.

7. Bauspielzeug

Ja, das könnte unter Umständen laut werden, aber es gibt ja auch welches, das nur aus wenigen Teilen besteht oder so zusammenhängend ist, dass nicht 500 Teile zwischen den Stuhlbeinen der anderen Gäste verteilt werden können.

8. Kinderbesteck

Wenn eure Kleinen schon wissen, wie man damit umgeht, bringt ihnen unbedingt ihr eigenes Besteck mit. Am besten ein Modell aus Plastik, denn das ist nicht nur praktisch beim Essen, sondern beim Spielen auch leiser als normales Besteck.

9. Karten Spiele

Karten Spiele für Kinder sind leise und meistens für Kinder ab drei Jahren geeignet. Besonders ein Spiel, das höchste Konzentration erfordert, wie zum Beispiel ein einfaches Memory, sind beim Essen gehen gern gesehen. Besonders, wenn man unseren letzten Tipp auch noch beherzigt 😉

10. Mama und Papa

Denn auch das schönste Spielzeug kann irgendwann einmal langweilig werden. Zum Glück sind die Eltern auch immer eine willkommene Ablenkung! Und somit wird das Essen gehen ein Spaß für die ganze Familie!

Titelbild: © stitchik – Fotolia.com

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar