Verliebt

Unter Umständen heiraten

schwanger heiraten
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Schwanger heiraten? Was für einige unvorstellbar ist, halten andere für selbstverständlich. Doch ist die Schwangerschaft wirklich der geeignete Zeitpunkt, sich das Ja-Wort zu geben? Bei dieser Frage scheiden sich bekanntlich die Geister, denn es gibt zahlreiche Gründe, die dafür aber auch dagegen sprechen. Solange man sich treu bleibt und sich nicht aus den „falschen“ Gründen für oder gegen eine Hochzeit entscheidet, ist man eigentlich auf der sicheren Seite. 


Heutzutage gibt es viele Paare, für die Heiraten kein Thema ist – egal, ob Kinder geplant sind oder nicht. Viele sehen einfach keine Notwendigkeit, eine Ehe einzugehen, sind doch die meisten Dinge, z.B. Sorgerechtsfragen etc., mittlerweile rechtlich so gut geklärt, dass auch bei einer eventuellen Trennung die Ehe-Frage kaum eine Rolle spielt. Auch dass man ohne Ehering ein paar Gänge mehr machen muss, wie z.B. die Vaterschaft anerkennen, oder ein wenig mehr Papierkram auf einen zukommt, scheint nicht Grund genug zu sein, seine Ansichten aufgrund einer Schwangerschaft zu ändern. Viele möchten einfach aus romantischen Gründen zum Altar schreiten oder sogar mit dem eigenen Kind als Ehrengast, wenn sie denn überhaupt heiraten möchten.

heiraten_2

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Hochzeitskleidern für Schwangere, Foto: mamarella.com

Für andere Paare ist eine Hochzeit eine reine Glaubensfrage. Für sie ist es wichtig, den Bund der Ehe vor Gott einzugehen, bevor das Kind die kleine Familie vervollständigt. Doch auch andere Pärchen planen gern noch schnell ihre Hochzeit, wenn ein Baby im Anmarsch ist. Für sie ist das Bild einer Familie nur dann perfekt, wenn Mama und Papa auch verheiratet sind. Und wieso auch nicht!? Wer sich allerdings einen Steuervorteil erhofft, sollte noch einmal sorgfältig nachrechnen. Denn nur, wenn ein Elternteil sehr viel mehr verdient als der Partner, lohnt es sich überhaupt, diesen eventuellen Vorteil als weiteren Grund für eine baldige Heirat zu sehen.

heiraten_3

„Ja, ich will“ sagen im Marilyn Look, Foto: mamarella.com

Schwanger heiraten!

Möchte man also „Ja, ich will“ sagen, spielt es natürlich keine Rolle, ob die Hochzeit geplant war, bevor der Schwangerschaftstest positiv war oder sie aufgrund der freudigen Erwartung  geschieht. Diesen Tag möchte die Braut unter keinen Umständen jemals vergessen. Dann fehlt nur noch das passende Brautkleid. Und da kann der Babybauch sogar ein Vorteil für die Frauen sein, die sich nur schwer entscheiden können. Denn auch wenn die Auswahl an Brautkleidern für Schwangere mittlerweile weitaus größer als noch vor einigen Jahren ist, ist sie doch lange nicht so vielfältig wie die riesige Welt der „normalen“ Brautkleider. Je nach Geschmack sollte jedoch für jede werdende Mutter ein passendes Kleid zu finden sein, auch wenn es vielleicht nicht das ist, wovon sie immer geträumt hat. Wunderschön strahlen wird sie aber auf jeden Fall!

heiraten_4

Es muss nicht immer ein Kleid sein. Auch ein schöner Anzug kann entzücken, Foto: mamarella.com

Es gibt viele unterschiedliche Meinungen zu dem Thema, ob man schwanger heiraten sollte. Diese werden auch immer wieder gern zum Besten gegeben. Was für einen selbst das Richtige ist, sollte man jedoch allein mit seinem Partner besprechen, ohne sich zu sehr beeinflussen zu lassen. Nur so kann man die perfekte Hochzeit feiern, so man sich dafür entscheidet, oder das gemeinsame Familienleben ohne Ehering in vollen Zügen genießen.

Titelbild: mamarella.com

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar