Verspielt

Ritter, Prinzessin oder Pirat? – Im Kinderzimmer ist alles möglich!

Ritter, Prinzessin oder Pirat? – Im Kinderzimmer ist alles möglich!
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Flippige Dekoideen fürs Kinderzimmer

Kinder leben in ihrer eigenen, kleinen Welt. In dieser Welt sind sie dann nicht mehr Lisa oder Paul, sondern Ritter, Entdecker, Piratinnen oder hübsche Prinzessinnen und regieren ihre eigene, kleine Welt. Ein Weg, die Fantasie eurer Kleinen anregen und bewahren zu können ­– und vielleicht auch selbst mal wieder so richtig kreativ zu werden ­– ist die Gestaltung des Kinderzimmers. Wie ihr euren Kleinen ihr eigenes Reich fantasievoll einrichten und auf welche Dekoideen ihr dabei zurückgreifen könnt, erfahrt ihr heute bei uns.


Deko fürs Kinderzimmer: Nicht nur gucken, anfassen

Das Kinderzimmer sollte immer ein Ort zum Wohlfühlen, zum Entspannen und zum Austoben sein. Gerade deshalb ist es wichtig, dass die Deko eben nicht nur hübsch aussieht, sondern auch zum Anfassen, Spielen und Herumwühlen geeignet ist. Das kann zum Beispiel ein knuffiger Kleiderständer in Palmenform sein, der die Kinder beim Spielen auf eine einsame Insel entführt, oder eine Wandgarderobe in Flugzeugform, die zu abenteuerlichen Flügen inspiriert. Und nicht zuletzt animiert so ein cooler Kleiderständer übrigens auch zu ein wenig mehr Ordnung im Kinderzimmer.

Kinderzimmer-Deko: Es werde Licht!

Damit das Reich eurer Kleinen im richtigen Glanz erstrahlt, dürfen kindgerechte, hübsche Lampen nicht fehlen. Mit ihnen lässt sich jeder Raum in ein ganz besonderes Licht tauchen: Lampenschirme mit zum Thema passenden Motiven, in Pilz- oder Sonnenblumenform oder in einer bunten Mobile-Variante bringen Kinderaugen wortwörtlich zum Strahlen.

Es wird kuschelig unter den Füßen

Vergesst nicht, dass sich die Kids zum spielen und toben meist auf dem Fußboden aufhalten. Deshalb sollte nicht nur ein kuscheliger Teppich her, sondern bestenfalls einer, den die Kinder in ihre Spiele und Traumwelten einbauen können. Das kann der altbekannte (aber auch altbewährte!) Verkehrsteppich sein, eine mysteriöse Unterwasserwelt oder ein Teppich-Bauernhof voller Tiere. Und vergesst dabei nicht: Gebt ihr euren Kids die Chance, in fremde Welten abzutauchen, werden sie diese Chance auch nutzen. Außerdem: Im tropischen Regenwald ist es doch sowieso viel schöner als vor der Glotze. Immer sehr beliebt sind auch bunte Sitzkissen oder Sitzsäcke zum herumlümmeln.

Weiße Wände? Nicht für die Kids!

So eine trostlose, weiße Wand verlockt ja geradezu zum kreativ werden ­– deshalb greifen so viele Kinder dann zu hübschen, bunten Filzstiften oder dem Edding von Mamas Schreibtisch. Um solche unliebsamen Eigenkreationen eurer Kinder zu vermeiden, solltet ihr die Wände von Anfang an kindgerecht gestalten. Am besten in kunterbunten Farben, mit lustigen Tapeten oder durch coole Wandtattoos, wie wir sie euch schon in diesem Beitrag vorgestellt haben. Damit eure Kleinen ihre Malkünste trotzdem ausleben können, könnt ihr einen kleinen Bereich der Wand weiß lassen und diesen als „Malbereich“ klar von der restlichen Wandgestaltung abgrenzen. Auch eine magnetische Pinnwand, die ihr zum Beispiel durch magnetische Farbe selbst aufmalen könnt, gibt euren Kleinen mehr Raum für Kreativität. Lasst eure Kinder bei der Wandgestaltung doch einfach mitmachen. Bunte Handabdrücke, eine große Sonne oder eine Palmenlandschaft bringen Abwechslung auf die Wände und machen noch dazu riesigen Spaß.

Jeden Tag ein Stück an sich wachsen

Ihr hört es bestimmt häufig: „Ich bin nicht mehr klein!“. Damit eure Kids das auch beweisen können, gehört eine Messlatte in jedes Kinderparadies. Und die gibt es wirklich in fast allen Farben und Formen: Die Feuerwehrleiter, eine Giraffe oder ein Raumschiff zeigen jedes Mal aufs Neue, wie schnell die Kleinen aus ihren Kinderschuhen wachsen, und können dabei trotzdem Teil der großen Abenteuerwelt werden.

Dekoideen fürs Kinderzimmer: „Hilfe, meine Tochter ist ein Ritter“

Euer Sohn mag Rosa? Eure Tochter spielt lieber mit dem Schwert, als mit ihrer Puppe? Absolut kein Grund zur Besorgnis! Lasst die Kleinen in ihrer Fantasiewelt das sein, was sie sein möchten. Der Tochter ein Prinzessinnenzimmer zu gestalten, obwohl sie viel lieber auf Raubritterzüge geht oder Piratenschätze sucht, ist in keiner Weise vorteilhaft. Denn darum geht es doch im Kinderzimmer: Wohlfühlen, austoben und in fremde Welten träumen.

Mit kreativen Dekoideen fürs Kinderzimmer, coolen Bildern, Lampen, Teppichen und Accessoires könnt ihr frischen Wind und neuen Pepp in das Kinderzimmer bringen. Und wenn die Kids schon alt genug sind, könnt ihr viele Dekoartikel einfach gemeinsam mit euren Abenteurern, Prinzessinnen oder Piraten selbst basteln – denn was selbstgemacht ist, sieht gleich doppelt so gut aus! Ansonsten findet ihr zum Beispiel auf Dawanda oder auf Fantasyroom.de und natürlich in vielen anderen kleinen Shops süße und ausgefallene Dekoideen fürs Kinderzimmer.

Bild: Konstantin Yuganov

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar