Lecker

Ostern wird geschlemmt: Süßes Osterlämmchen aus Hefeteig

Osterlämmchen
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Ein süßes Osterlamm gehört auf jede Ostertafel.

Ostern und leckeres Essen gehören einfach zusammen, deswegen haben wir ein tolles Rezept für ein Osterlamm aus Hefeteig für euch.


Natürlich gibt es auch zum Osterfeste Traditionen, die man schon aus der eigenen Kindheit kennt und beibehält. Dazu gehört sicher auch ein leckeres Osterlämmchen aus Hefeteig, das das Highlight am Osterfrühstückstisch ist. Es ist leicht nachzumachen und benötigt, bis auf die Ruhephase der Hefe, auch nicht so viel Zeit.

Für das süße Osterlämmchen braucht ihr:

Für den Teig
220ml Milch
100g Zucker
40g Butter
1 Würfel Hefe
500g Mehl
1 Ei
½ TL Salz

Zum Bestreichen
1 Eigelb

Zum Verzieren
Rosinen für die Augen
Mandelblättchen nach Belieben

Und los geht’s:

Mischt alle Zutaten für den Teig zusammen und lasst diesen dann ungefähr eine Stunde abgedeckt gehen, bis er knapp doppelt so groß geworden ist. Dann knetet ihr den Hefeteig nochmal kurz, aber kräftig durch.

Als nächstes geht es ans Formen. Verstreicht dazu mit den Handflächen etwas Öl auf der Arbeitsplatte und legt den Teig darauf. Dadurch klebt der Teig weniger an der Unterlage und auch nicht mehr so stark an euren Händen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal den Ofen vorheizen – bei Umluft auf 180°C oder bei Ober-/Unterhitze auf 200°C.lamm1

Bereitet ein Backblech mit Backpapier vor, auf dem ihr die Teigstückchen wie folgt anordnet: ein größeres ovales Stück dient als Kopfform, dann zwei längliche Teile für die Ohren, jeweils vier Beine und Bällchen für die Füße. Den Körper „baut“ ihr aus ca. 25 kleinen Bällchen, die aneinander gereiht werden, und zum Schluss kommt ein kleines Schwänzchen daran.

Wichtig: lasst ein bisschen Platz zwischen den Teilen, weil der Teig im Ofen noch aufgehen wird.

Lasst den Teig jetzt noch einmal für 10 Minuten gehen, bevor ihr ihn großzügig mit dem Eigelb bestreicht. Anschließend kommen die Rosinenaugen und die Mandelblättchen auf das Lämmchen und dann ab in den Ofen damit. Nach 20 Minuten auf mittlerer Schiene deckt ihr das Lämmchen mit Alufolie ab und lasst es für weitere 10 Minuten im Ofen.

Dieses lecker gebackene Lämmchen ist perfekt für ein entspanntes Familienfrühstück, den Brunch am Ostersonntag oder zum Kaffee mit Freunden und Verwandten.

Wir wünschen euch guten Appetit!

Bilder:© chefkoch.de

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar