Gebloggt Frans Mama-Blog

Nestbautrieb und Geburtsvorbereitungen

Fran
Geschrieben von Fran

Kurz vor der Geburt ihrer kleinen Tochter ging es im Hause Petersen noch einmal sehr turbulent zu und Fran bereitete ihre Wohnung auf die bevorstehende Wassergeburt vor.


Kaum zu glauben, aber wahr:

39. WocheIch habe die 39. Schwangerschaftswoche erreicht.

 

Ich befinde mich kurz vor der Entbindung (hoffe ich zumindest!) und bin es dennoch noch nicht Leid, schwanger zu sein.

Momentan haben mich jedoch meine Hormone fest im Würgegriff. Mal bin ich stundenlang super gereizt und dann wieder ganz weinerlich.

Ich taumle zwischen Herzchen-Pupsen und Pech-und-Schwefel-Spucken und das alles, während ich mich schön entspannt dem Nestbautrieb hingebe.

hausgeburt

Die Wohnung blitzt, wie sie es sonst nur selten tut. Ich habe sogar die Oberkanten der Türen abgestaubt und jede Miniecke unseres Zuhauses wurde grundgereinigt, sogar ausgemistet habe ich endlich mal wieder.

Im Hinblick auf die Hausgeburt haben wir auch schon 95 % der Vorbereitungen abgeschlossen, was mich deutlich beruhigt, denn das heißt, dass wir wirklich vorbereitet sind.

Der Geburtspool wurde aufgeblasen und befindet sich im Wohn-Esszimmer vor der Fensterfront, Motivationssprüche- und Mantras wurden gebastelt und aufgehängt.

Hausgeburt.Box

Eine Box mit Dingen, die wir sonst so benötigen werden, wurde daneben platziert. Alles ist griffbereit.

Die Box ist gefüllt mit extra großen Handtüchern, Krankenunterlagen, Totes-Meer-Badesalz, Traubenzucker, Weißdorn-Tabletten für den Kreislauf, blauen Müllsäcken, Taschentüchern und Wochenbettbinden(alias Surfbretter für die Unterhose).

Nun fehlen nur noch der Wasserschlauch zur Befüllung des Pools und die Pumpe zum Entleeren, beides werden wir von der Hebamme gestellt bekommen.

Hausgeburt.Schilder.BastelnMeine größten Sorgen sind nun, wie ich alles so sauber halte, bis es ernst wird und wie ich das große Tochterkind davon abhalte den Geburtspool als gigantisches Spielzeug zu betrachten.

Mehr Blogbeiträge von Fran gibt es auf ihrem Mama-Blog hier beim ma-gazin.

 

Titelbild und Bilder im Text: © Franziska Petersen

Über den Autor

Fran

Fran

"Ein Kind zu bekommen, ist eine grosse Entscheidung, denn man entscheidet sich dafür, sein Herz für alle Zeit außerhalb seines Körpers zu tragen." Dieses Zitat ist so wahr, dass es fast schon weh tut. Ich habe durch meine Töchter gelernt, wie unfassbar das Leben durch ein Kinder bereichert wird und liebe jeden Tag mit ihnen. All die Anstrengungen, der Stress, einfach alles, ist es wert. Denn wenn sie mich nur einmal anlächeln, wird mir meine Mühe tausendfach zurückgezahlt.

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar