Lecker

Leichte Gemüsepfanne

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Die vergangenen Tage haben wir alle reichlich geschlemmt und uns vollgefuttert, deswegen haben wir heute für euch ein Rezept für eine leichte Gemüsepfanne, damit wir uns alle nicht mehr so voll fühlen.


Wir alle haben es uns kulinarisch gut gehen lassen – ob Rinderrouladen oder Gänsebraten, Knödel oder Herzoginnenkartoffeln, Schokomousse oder Crème brûlée – und vielleicht fühlt ihr euch genauso kugelig wie wir. Für diesen Fall haben wir ein schönes leichtes Rezept zusammengestellt, mit dem ihr schnell und lecker satt werdet, ohne viele weitere Kalorien zu sich zu nehmen. Und das Gute daran ist: man braucht nicht einmal eine Beilage dazu. Aber natürlich könnt ihr euch beispielsweise eine Scheibe Brot oder Baguette dazu toasten, wenn ihr das wollt.

Für drei bis vier Portionen benötigt ihr:

1 Kopf Brokkoli
200g Möhren
200g Zuckerschoten
250g Champignons
100g Tiefkühlerbsen ( Diese könnt ihr auch durch eine Stange Lauch ersetzen, wenn eure Kids sie mögen. Schmeckt genauso gut. )
200g fettarmer Frischkäse (je nachdem, wie cremig ihr es möchtet)
½ Teelöffel Zucker
1 Esslöffel Öl
Salz, Pfeffer und evtl. etwas Knoblauch zum Abschmecken

Zubereitung:

Für die Vorbereitung teilt ihr zunächst den Brokkoli in kleine Röschen und wascht diese dann vorsichtig, damit sie nicht zu sehr auseinanderfallen. Auch die Zuckerschoten könnt ihr schon einmal waschen und falls nötig „entfusseln“, wenn zu viele kleine Fäden hängen bleiben. Für eure Kinder schneidet ihr die Zuckerschoten am besten noch einmal durch, damit sie auch mit einem Happs in den Mund passen. Als nächstes schält ihr die Möhren und schneidet sie in schmale Scheiben (Tipp der Redaktion: wenn ihr sie schräg schneidet, sehen sie hübscher aus). Bevor es endlich mit dem Kochen losgeht, putzt ihr noch schnell die Champignons ab und schneidet diese in Hälften (oder in Viertel, je nachdem wie groß sie ausfallen).

Da das Gemüse natürlich knackig bleiben soll, wird es nur ganz kurz gekocht. Dafür setzt ihr einen Topf mit Salzwasser auf, dem ihr eine Prise Zucker hinzufügt, und sobald das Wasser sprudelt, gebt ihr für drei Minuten den Brokkoli, die Möhren und die Zuckerschoten hinein. Anschließend nehmt ihr das Gemüse mit Hilfe einer Schaumkelle heraus und schreckt es kurz ab. Das Kochwasser noch nicht wegkippen.

Während das Gemüse abtropfen kann, lasst ihr etwas Öl in einer beschichteten Pfanne heiß werden, bratet die Champignons darin kurz an – maximal zwei Minuten, damit sie nicht zu weich werden – und salzt und pfeffert sie. Je nach Geschmack könnt ihr noch etwas Knoblauch für dazutun. Jetzt gebt ihr ca. 150ml vom Gemüsekochwasser sowie den Frischkäse hinzu und verrührt alles, bis sich eine gleichmäßig cremige Soße entwickelt. Zum Schluss kommen das fertige Gemüse und die Tiefkühlerbsen mit in die Pfanne. Lasst alles zusammen bei schwacher Hitze garen, bis die Erbsen gar und das Gemüse bissfest sind.

Dazu passt gut aufgeschnittenes Baguette oder auch Toast zum Dippen in die Soße.

 

Wir wünschen bon appétit !

 

 

 

Titelbild: ©chefkoch.de

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar