featured Zuhause

Kostenlose Unterstützung nach der Entbindung

Haushaltshilfe nach der Entbindung
Saskia
Geschrieben von Saskia

Das Pilotprojekt von BIG und HelloCare macht es möglich!

So gut ihr in einem Krankenhaus auch versorgt seid – nach der Entbindung wünscht sich eigentlich jede Mama, schnell wieder in ihr gewohntes Umfeld zu kommen und in intimer Atmosphäre die erste Zeit mit ihrem Baby zu genießen. Sofern ihr die Geburt ohne große Komplikationen gemeistert habt und es auch eurem Wurm an nichts fehlt, spricht nichts dagegen, dass ihr schnell die Klinik wieder verlassen dürft. Bäume ausreißen solltet ihr dann allerdings immer noch nicht. Das bedeutet auch: Der Haushalt sollte nicht eure Aufgabe sein! In einem Pilotprojekt stellt euch BIG direkt gesund gemeinsam mit HelloCare eine Unterstützung kostenlos zur Verfügung.


Voraussetzung dafür ist derzeit allerdings, dass ihr natürlich bei der BIG versichert seid, dass ihr ambulant im Krankenhaus entbindet oder für die Entbindung nur maximal 2 Kalendertage im Krankenhaus bleibt und dass ihr in Dortmund, Bochum, Essen und der näheren Umgebung wohnt. Kommt diese Testphase gut an, wird das Projekt auch auf andere Städte ausgeweitet.

So funktioniert’s

Sich für fremde Hilfe zu entscheiden, scheint als erster Gedanke immer ein wenig abwegig. Muss der Vater allerdings schon wieder arbeiten oder ihr seid alleinerziehend, ist eine fremde Hilfe die richtige Option. Falls ihr an unserem Pilotprojekt teilnehmen wollt, geht wie folgt vor:

Über das Online-Portal HelloCare könnt ihr ganz schnell und unkompliziert eine helfende und vertrauenswürdige Hand finden und euch diese auch ganz individuell aussuchen. Über Bewertungen, eine kurze Vita und ein Profilbild sollte euch die Person zumindest schon mal nicht mehr ganz so fremd vorkommen.

Nachdem ihr über das Portal-Formular angegeben habt, wann ihr im Krankenhaus aufgenommen und wieder entlassen wurdet und aus Dortmund, Bochum, Essen und der näheren Umgebung kommt sowie bei der BIG versichert seid, wird eure Anfrage in Echtzeit geprüft. Kommt ihr als ‘Testperson’ in Frage, könnt ihr im Anschluss und über die PLZ-Suche eine zu euch passende Haushaltshilfe suchen.

Wichtig: Klickt bitte bei der Buchung die Zahlungsoption „Überweisung“ an. Die Zahlung übernimmt dann automatisch die BIG und ihr erhaltet eine Kopie der Rechnung. Ihr müsst also nicht in Vorkasse gehen!

Wie lange steht euch die Unterstützung zur Verfügung?

Das Pilotprojekt beinhaltet ein Zeitbudget von 15 Stunden. Wie ihr diese Zeitspanne aufteilt, bleibt vollkommen euch überlassen. Ihr könnt zwei volle Arbeitstage oder aber täglich nur 2-3 Stunden wählen.

Welche Arbeiten übernimmt die Unterstützungsperson?

Auch hier entscheidet ihr ganz allein, bei welchen Arbeiten ihr Entlastung benötigt. Kann euer Partner den Einkauf erledigen, kann sich die engagierte Person um das Kochen und Reinigen kümmern. Wollt ihr euch selbst um eure Mahlzeiten kümmern, überlasst der Haushaltshilfe stattdessen eure Wäsche und das Aufräumen.

Wir sind gespannt, wie der Service bei euch ankommt und hoffen, dass ihr damit eure ersten Tage nach der Entbindung noch mehr genießen könnt und schnell wieder zu Kräften kommt. 🙂

Titelbild: © Iryna

Über den Autor

Saskia

Saskia

Knapp über 30 und noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von all dem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs dann irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ;)

Hinterlasse ein Kommentar