Aufgeregt

Kleiner Star Wars-Fan ganz groß

Star Wars Baby
Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Nur Darth Vader kann Eli beruhigen.

Kaum jemand konnte sich in den letzten Wochen und Monaten dem Hype um Star Wars widersetzen. Anscheinend gibt es in deutschen Supermärkten zu jedem Produkt eine Star Wars-Alternative. Gekauft wird es, auch wenn es den ein oder anderen nervt, vor allem von Fans oder Mamas, die Fans zu Hause sitzen haben. Doch der elf Wochen alte Eli ist mehr als nur ein Fan, er scheint den Krieg der Sterne zu leben.

Verwandtschaft von Kylo Ren und Darth Vader?

Micah Hayman, der Papa von Eli, spürte zum ersten Mal, dass die Macht stark mit seinem Sohn ist, als dieser etwa einen Monat alt war. „Er schrie den ganzen Tag und war durch nichts zu beruhigen. Aus irgendeinem Grund habe ich dann den Imperial March abgespielt, woraufhin er sofort aufhörte zu schreien.“, sagte er dem amerikanischen Nachrichtensender ABC. Seither hört der Kleine jedes Mal, wenn der Imperial March läuft, auf zu weinen.

Der „Imperial March“ wird auch „Darth Vader Theme“ genannt und ist die Erkennungsmelodie des Bösewichten aus der Original-Trilogie.

Eli auf der dunklen Seite?

Micah ist der Überzeugung, dass sein Sohn später einmal ein großer Star Wars-Fan wird. Er hofft jedoch, dass er nicht auf die dunkle Seite der Macht wechselt. „Wenn er versucht, mich mit Hilfe der Macht zu erdrosseln, weiß ich, dass da etwas im Busch ist.“

Bild: Screenshot YouTube/MicahHayman

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar