Verliebt

#Kinderwunsch: Wie wird man eigentlich schwanger?

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

„Na, ist doch logisch…“, denkt ihr bestimmt – aber so meinen wir das natürlich nicht! Heute geht es in unserer Themenreihe #Kinderwunsch darum, wie man eigentlich am besten schwanger wird. Kann man seine Chancen durch bestimmte Maßnahmen erhöhen? In welchem Alter sollte man bestenfalls sein? Und wie lange braucht Frau durchschnittlich, um dann auch wirklich schwanger zu werden?

Kinderwunsch: Hilfe, warum klappt es nicht?

Wie fruchtbar eine Frau ist, kann prinzipiell nicht konkretisiert werden. Doch die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis ist gar nicht so hoch, wie wir häufig annehmen: Auch in den „besten Jahren“ für eine Schwangerschaft, im Alter zwischen 19 und 24, liegt sie nur bei 30 Prozent pro Zyklus. Wenn es bei euch also nicht sofort klappt, denkt daran, dass das völlig normal ist und eine Schwangerschaft viel Geduld, Zeit und Planung erfordern kann.

Kann ich die Schwangerschaft beeinflussen?

Grundlegend: Nein, eine Schwangerschaft kann man nicht beeinflussen. Aber ihr könnt die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung mit einigen Maßnahmen erhöhen. Eine wichtige Voraussetzung ist dabei ein hormonelles Gleichgewicht. Dazu müsst ihr eigentlich nur auf eine für Körper und Geist gesunde Lebensweise achten: Auf Alkohol und Nikotin sollte verzichtet werden, auch zu viel Kaffee oder schwarzer Tee sind nicht zu empfehlen. Bewegt euch regelmäßig, am besten an der frischen Luft, und ernährt euch vor allem gesund. Falls ihr Medikamente einnehmen müsst, solltet ihr mit eurem Arzt sprechen, denn manche Medikamente können die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit beeinflussen. Außerdem solltet ihr wenn möglich keine Tropenimpfungen vornehmen lassen, weil diese den Organismus unnötig belasten. Nicht zuletzt spielt euer Gewicht eine Rolle: Weder Über- noch Untergewicht sind förderlich für eine wirksame Befruchtung. Natürlich solltet ihr beim Geschlechtsverkehr auch auf den Zeitpunkt achten: Sex, der zur Schwangerschaft führen soll, sollte natürlich während der Zeit rund um den Eisprung stattfinden.

Wichtig: Setzt euch nicht unter Druck!

Eine der wichtigsten Regeln für eine erfolgreiche Schwangerschaft: Setzt euch auf keinen Fall unter Druck! Das beeinflusst nicht nur die Beziehung zu eurem Partner und euer Sexleben, sondern sorgt auch für inneres Ungleichgewicht. Natürlich solltet ihr euren Zyklus im Auge behalten, aber keinesfalls „Sex nach Stundenplan“ betreiben!

Ihr könnt euch übrigens bei allen Fragen rund um Kinderwunsch und Schwangerschaft immer an den Frauenarzt eures Vertrauens wenden.

 

Foto von © RioPatuca Images – Fotolia.com

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar