Gesund

Kinder am Computer – Wann ist genug des Guten?

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Computerspiele gehören heutzutage irgendwie dazu und haben einen festen Tag im Alltag vieler Kinder, doch welche Spiele sind okay und wie viel Zeit sollten eure Kleinen vor der Mattscheibe verbringen? Und ab wann dürfen Kinder allein an den Computer? Da Computerspiele in allen Medien vertreten sind, ist es nicht sinnvoll den Kleinen den Umgang mit dem PC zu verbieten, vielmehr sollte man ihnen von Anfang an zu einem verantwortungsvollen Umgang mit ihm erziehen.

Computerspiele gibt es für jedes Alter, schon Kinder von zwei Jahren können spielerisch an den Umgang mit dem PC herangeführt werden. Doch stellt sich die Frage, ob ein zweijähriges Kind schon an den Computer sollte oder vielleicht doch besser auf dem Spielplatz mit anderen Kindern herumtollen. Denn für niemanden kann es gesund sein den ganzen Tag am Computer oder vor dem Fernseher zu sitzen. Gerade Kinder brauchen in ihrer körperlichen Entwicklung viel Bewegung und das am besten an der frischen Luft. Wir können vorwegnehmen, dass man ein gutes Mittelmaß finden sollte. Auch zu viel Sport oder zu viel lesen können euren Kindern schaden. (Egal ob psychisch oder physisch)

Für die Zeiten am PC sind sich Pädagogen einig, sie empfehlen:

  • bis 7 Jahre: durchschnittlich 30 Minuten pro Tag
  • 8-9 Jahre: durchschnittlich 45 Minuten pro Tag
  • 10-11 Jahre: durchschnittlich 60 Minuten pro Tag
  • 12-13 Jahre: durchschnittlich 75 Minuten pro Tag

Am wichtigsten ist jedoch, dass eure Kinder – egal wie alt sie sind – genügend Zeit für Hausaufgaben, soziale Kontakte und andere Freizeitbeschäftigungen haben. Es ist auch wichtig, dass der Computer oder die Spielkonsole nicht als „Eltern-Kind-Zeit-Ersatz“ genutzt wird, denn hat man eine stressige Woche ist die Möglichkeit, das Kind am Computer spielen zu lassen, eine verlockende Möglichkeit, aber die gemeinsam verbrachte Zeit ist mit keinem Computerspiel zu ersetzen!

Was euer Kind am Computer spielen kann, hängt natürlich von eurer Einstellung ab. Natürlich gibt es jede Menge pädagogisch wertvoller Lernspiele, aber auch der Spaß sollte bei all dem Lernen nicht auf der Strecke!

Titelbild: Ed Ivanushkin CC 2.0

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

1 Kommentar

  • Wir hatten 2 gebrauchte geschenkt bekommen (V-Tech) und die waren durch die Bank weg Schrott. Entschuldige meine Ausdrucksweise.

    Lernen kann man in dem Alter mit diesen Lern-Laptops nichts, was man nicht in der 1.Klasse besser vermittelt bekommt. Meiner Tochter waren die Dinger schon nach kurzer Zeit zu langweilig und ich habe sie weiter verschenkt.

Hinterlasse ein Kommentar