Verspielt

DIY-Adventskalender: Für Groß und ganz Klein!

Adventskalender für Babys
Saskia
Geschrieben von Saskia

Was raschelt denn da?

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und was wäre sie ohne einen DIY-Adventskalender? Nur halb so schön! Ihr fragt euch, ob ein Adventskalender für Babys und Kleinkinder nicht etwas übertrieben ist? Auf keinen Fall! Allerdings müsst ihr noch nicht jedes Päckchen mit Geschenken für eure Mäuschen befüllen, sondern könnt auch ein paar für Mama und Papa übrig lassen! Häufig reicht den Kleinsten nämlich bereits die Verpackung.


So festlich und schön die letzten zwei Monate eines Jahres auch sein sollten, genauso stressig sind sie auch und gehen meist viel zu schnell vorbei. Versucht euch am Morgen gemeinsam an den Frühstückstisch zu setzen und euch trotz Müdigkeit, Job und Weihnachtsvorbereitungen daran zu erinnern, dass das Familienleben ein großes Geschenk ist. Packt täglich gemeinsam das kleine Präsent aus, genießt die gemeinsame Zeit (auch wenn sie kurz ist) und ihr startet garantiert motiviert in den Tag.

Auspacken mit allen Sinnen

Babys entdecken die Welt mit all ihren Sinnen. Sie schauen sich eure Mimik und Gestik ab und spüren es, wenn ihr gut gelaunt seid und euch freut. Ist es vielleicht sogar euer erstes Weihnachten zu dritt? Dann macht ein eigener Adventskalender umso mehr Spaß und das morgendliche Auspackritual wird euch sicher ewig in Erinnerung bleiben. Wundert euch nicht, wenn euer Baby mehr Spaß am Auspacken hat, als am Geschenk selbst. Denn raschelndes Papier, Schleifen und Geschenkanhänger mit hübschen Illustrationen, wie die von Gretas Schwester und MAM sind interessant genug!

DIY-Adventskalender

Was Selbstgemachtes muss nicht immer aufwendig und schon gar nicht teuer sein.

Das braucht ihr:

  • Einen langen Ast, eine Schnur oder eine Kiste, um die Geschenke daran zu hängen oder hineinzulegen
  • 24 Papiertüten oder Geschenkpapier (am besten schlicht und einfarbig)
  • Schleifenband und/oder kleine Holzklammern
  • Die hübschen Wimpel, Kreise oder Kärtchen könnt ihr hier downloaden
  • 24 Geschenke 😉

Ist euer Kind schon älter, könnt ihr die Tütchen oder Päckchen natürlich auch noch aufwendig dekorieren. Bei den Kleinsten solltet ihr aber auf Glitzer, Kulleraugen und Pfeifenputzer verzichten.

 

Wir wünschen euch eine besinnliche Adventszeit! 🙂

Über den Autor

Saskia

Saskia

Knapp über 30 und noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von all dem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs dann irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ;)

Hinterlasse ein Kommentar