Gesund

Diese Insektenschutzsprays helfen wirklich!

Insektenschutzsprays
Saskia
Geschrieben von Saskia

Stiftung Warentest hat 14 Zecken- und Mückenschutzmittel getestet!

Stiftung Warentest hat Zeckenschutzsprays und Kombiprodukte, die ebenfalls vor Mückenstichen schützen, unter die Lupe genommen. Getestet wurden 14 Mittel unter buchstäblichen „Real-Life“-Bedingungen, denn die sechs Probanden ließen sich 3024 Zecken auf die Haut setzen und mehr als 2.300 Mal von Mücken stechen. Welche Mittel haben gut abgeschnitten, welche schlecht und ab wann dürft ihr sie bei den Kleinsten überhaupt verwenden?


Insgesamt schützen euch elf der 14 getesteten Mittel vor Zecken und Mücken. Nur zwei der Sprays schnitten schlecht ab, weil sie nur in wenigen Fällen Zecken (und Mücken) abgewehrt haben.

Folgende Kombi-Sprays schnitten gut ab

Das beste Kombi-Mittel „Protection Plus Multi Insektenschutz“ von Autan, bekam die Note 1,7 („gut“)  und auch „Forte“ von Anti Brumm sowie „Zeckito Classic“ von Rossman sind mit der Note 1,8 („gut“) zu empfehlen. Folgende Produkte wurden ebenfalls mit „gut“ bewertet: „Protect“ von Soventol, „Classic“ von Doctan und „Protect“ von Mosquito.

Sprays, die nur vor Zecken schützen

Die beiden Sprays  „Zecken Stopp“ von Anti Brumm und „S-quitofree“ von Dm schnitten mit der Note „sehr gut“ ab. Auch das „Anti Zecken Spray“ von Greensect ist zu empfehlen und bekam die Note „gut“.

Diese Mittel könnt ihr euch sparen

Ein „Mangelhaft“ bekamen der “ Natürliche Insektenschutz“ von Zedan sowie die „Zecken Abwehr“ von Braeco. Auch auf den „Intensivschutz vor Zecken“ von Noskito solltet ihr euch nicht verlassen. Dieser bekam auch nur die Note „ausreichend“.

Wichtig ist zudem nicht  nur, dass die Produkte wirken, sondern auch, welche Inhaltsstoffe eingesetzt werden. So hat das Spray „DEET“ von Nobite zwar ebenfalls mit „gut“ abgeschnitten, aber der darin enthaltene Wirkstoff Diethyltoluamid kann allergische Reaktionen auslösen und Augen sowie Schleimhäute reizen. Das Gleiche gilt für die „Zecken Abwehr“ von Braeco, da das Öl Lavandin ebenfalls Reizungen hervorrufen kann.

Hier findet ihr das vollständige Testergebnis.

Checkliste für die Anwendung bei Kindern

Besonders bei Kleinkindern dürft ihr nicht jedes Mittel verwenden. Folgende Punkte solltet ihr vor der Anwendung im Blick haben:

  • Lest die Verpackung und den Beipackzettel sorgfältig. Dort steht auch, ab welchem Alter ihr das jeweilige Mittel anwenden dürft.
  • Generell solltet ihr vor dem ersten Geburtstag auf Insektensprays oder Cremes verzichten. Babys schützt ihr am besten durch lange Kleidung und Moskitonetze und sucht vor allem Hautfalten regelmäßig nach Zecken ab.
  • Testet das Mittel zuerst an einer kleinen Stelle auf dem Arm aus und wartet eine Weile. So könnt ihr erste allergische Reaktionen schon mal feststellen beziehungsweise ausschließen.
  • Spart bei Babys und Kleinkindern die Hände immer aus, damit sie die Mittel nicht im Gesicht verteilen oder gar in den Mund nehmen können.
  • Tragt bei älteren Kindern das Spray im Gesichtsbereich mit den Händen auf.
  • Spart die Stellen aus, an denen die Haut zum Beispiel durch einen Sonnenbrand gereizt ist und lasst auch die Schleimhäute aus.
  • Helft euren Kindern beim Eincremen. Selbst dann, wenn sie älter sind.
  • Tragt den Insektenschutz immer erst NACH dem Sonnenschutz auf und erst dann, wenn er auch wirklich benötigt wird. Erneuert diesen nach ungefähr drei Stunden. Gute Mittel wirken laut Stiftung Warentest sogar bis zu sechs Stunden. Natürlich kommt es immer darauf an, ob eure Kleinen viel geschwitzt haben oder zwischendurch planschen waren. Dann hält der Schutz nicht so lange.

Titelbild: © Nino Pavisic

Über den Autor

Saskia

Saskia

Knapp über 30 und noch keine eigenen Kinder, aber immerhin vierfache Tante. Mein Vorteil? Ich wickel, kuschel, darf (hin und wieder) erziehen, spielen, rumalbern und die Knirpse wieder den Eltern übergeben, wenn ich eine Pause von all dem benötige. Das klingt natürlich gemein, aber wenn der eigene Nachwuchs dann irgendwann da ist, werde ich den Vollzeitjob als Mama ganz sicher auch nicht mehr missen wollen. Meistens jedenfalls ;)

Hinterlasse ein Kommentar