Gebloggt Frans Mama-Blog

Die Wahrheit über Geburten

Fran
Geschrieben von Fran

Fran widmet sich heute in ihrem Blog mit dem Thema “wie ist so eine Geburt eigentlich wirklich?”


Nachdem ich seit Alices Geburt meinen sämtlichen Freunden in den Ohren lag, dass sie sich doch auch endlich vermehren sollten, habe ich nun auf einen Schlag tatsächlich drei Pärchen im Freundeskreis, die sich in freudiger Erwartung befinden. Eine der schwangeren Freundinnen fragte mich gestern unsicher, wie es denn nun sei, ein Kind auf die Welt zu bringen.

Alice.kurz.nach.Geburt

Alice kurz nach der Geburt

Kurz dachte ich darüber nach ihr zu sagen, dass es scheiße weh tut, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie während der Entbindung einen Dammriss- oder Schnitt erleidet hoch ist, dass sie danach eventuell für mehrere Tage nicht nicht richtig sitzen können wird, oder dass 80 % der Frauen während der der Geburt mehr als nur ein Kind heraus drücken werden; und das vor den Augen von mehreren Fremden.
Gefolgt von der Tatsache, dass man nach der Geburt immer noch schwanger aussieht, der Wochenfluss eine ziemlich doofe Sache ist und man unter Umständen kaum mehr schlafen wird.

Alice.geht.nach.Hause

Alice geht nach Hause

Doch, dann sagte ich etwas anderes.
Ich lächelte und erzählte ihr, dass es kein größeres Gefühl auf der Welt gibt, als der Moment, in dem man sein Kind zum ersten Mal in den Armen hält. Man blickt herab auf sein eigen Fleisch und Blut, das man für 40 Wochen im Körper getragen und letztlich auf die Welt gebracht hat.

Nichts auf der Welt kommt diesem Gefühl gleich, der bedingungslosen Liebe, dem Stolz und dem fantastischen Hormoncocktail. Und ich freue mich seit dem positiven Schwangerschaftstest darauf, dieses Gefühl erneut erleben zu dürfen. Ich zähle die Tage!

Weitere Blog-Beiträge findet ihr auf Frans Mama-Blog.

Titelbild und Bilder im Text: © Franziska Petersen

Über den Autor

Fran

Fran

"Ein Kind zu bekommen, ist eine grosse Entscheidung, denn man entscheidet sich dafür, sein Herz für alle Zeit außerhalb seines Körpers zu tragen." Dieses Zitat ist so wahr, dass es fast schon weh tut. Ich habe durch meine Töchter gelernt, wie unfassbar das Leben durch ein Kinder bereichert wird und liebe jeden Tag mit ihnen. All die Anstrengungen, der Stress, einfach alles, ist es wert. Denn wenn sie mich nur einmal anlächeln, wird mir meine Mühe tausendfach zurückgezahlt.

Hinterlasse ein Kommentar