Aufgeregt

Britisches Gericht entzieht qualmenden Eltern das Sorgerecht

Redaktion ma-gazin
Geschrieben von Redaktion ma-gazin

Ein Alptraum für die Eltern, doch in Hull (Großbritannien) wurde einem frisch gebackenen Elternpaar nun das Sorgerecht für ihren zweijährigen Sohn entzogen.

Bei einem Besuch der Jugendamtsmitarbeiterin Julie Allen stieß ihr beim Öffnen der Wohnungstür dicker Qualm entgegen, sodass sie nach eigenen Angaben kaum noch atmen konnte. So etwas habe die Britin in ihren zehn Jahren beim Jugendamt noch nie erlebt. Auf der Couch im Wohnzimmer fand sie den Zweijährigen, der nur schwer Luft holen konnte, daneben sein rauchender Vater. Das unglaublichste daran? Der Junge konnte bereits nur noch mit Inhalator atmen.

Nur kurze Zeit später nahm sich das Jugendamt dem Kleinen an und gab ihn schließlich zur Adoption frei. Nicht nur das Rauchen sei ein Grund für den Entzug des Sorgerechts. So habe man im Blut des Vaters auch Kokain gefunden. “Adoption ist die einzige noch verbliebene Wahl. Meiner Meinung nach hilft nichts anderes mehr.”, so die Richterin Louise Pemberton.

Mehr zu diesem erschreckenden Fall findet ihr auf der Webseite der WELT oder auf der, des Guardian.

Titelbild: © SuperFantastic(flickr) CC BY 2.0

Über den Autor

Redaktion ma-gazin

Redaktion ma-gazin

Hinterlasse ein Kommentar