Gebloggt Frans Mama-Blog

Alices erstes Wort: Mama! Mama! Mama!

Alices erstes Wort: Mama! Mama! Mama!
Fran
Geschrieben von Fran

Wenn das Baby anfängt zu sprechen.

Natürlich seid ihr unheimlich stolz, wenn euer Sonnenschein das erste verständliche Wort über seine Zuckerschnute gebracht hat. Noch emotionaler wird es, wenn dieses Wort Mama oder Papa ist. Fran hat sich zu Beginn auch gefreut. Wie sie wohl jetzt über Alices Lieblingswort denkt…


Sie hat Mama gesagt

Es gibt wohl kaum etwas, dem man so sehr entgegenfiebert, wie dem ersten Wort seines Kindes.

Sobald damals bei Alice das erste Brabbeln begann, drückte ich mir die Daumen, dass „Mama“ ihr erstes Wort werden würde. Ich konnte es kaum abwarten, bis sie sich endlich mitteilen konnte, und hatte Tränen in den Augen, als sie dann tatsächlich eines Tages meinen Namen rief. Ich nahm sie auf den Arm, drückte sie fest an mich und sie wiederholte „Mama“ mehrfach. Es war also kein Versehen gewesen, sie meinte wirklich mich. Ich war so gerührt und unfassbar stolz.

Sie hat 37 mal Mama gesagt

Wir spulen vor, zur Gegenwart.

Total genervt ziehe ich den Schlüssel aus dem Zündschloss. Wir, die beiden Zwerge und ich, haben eine 20-minütige Fahrt hinter uns. Mein Kopf brummt, es ist einer der nicht so guten Tage für mich. Meine bald vierjährige Tochter hat während der Fahrt sage und schreibe 37 mal meinen Namen gesagt.

37 mal! Das ist mehr als ein Mama pro Minute!

Ich liebe jedes einzelne Wort, das aus ihrem Mund kommt, nur leider kommen so unfassbar viele!

Wo ich mich vor Jahren so sehr nach dem Wissen um ihre Gedanken gesehnt habe, erwische ich mich heute dabei, wie ich ihren Redeschwall ausblende und nur mit einem Nicken quittiere. Es geht nicht anders. Ich schätze, das ist ein Selbstschutzmechanismus.

Sie formuliert einfach wirklich jeden Gedanken aus. Nicht nur einmal. Mehrfach. Und jeder Satz wird mit „Mama, …“ eingeleitet. Das kleine Tochterkind beginnt aktuell zu brabbeln. Vielleicht habe ich ja Glück, und die beiden Schwestern kauen sich gegenseitig die Ohren ab, damit meine eine kleine Auszeit bekommen. 😉

Über den Autor

Fran

Fran

"Ein Kind zu bekommen, ist eine grosse Entscheidung, denn man entscheidet sich dafür, sein Herz für alle Zeit außerhalb seines Körpers zu tragen." Dieses Zitat ist so wahr, dass es fast schon weh tut. Ich habe durch meine Töchter gelernt, wie unfassbar das Leben durch ein Kinder bereichert wird und liebe jeden Tag mit ihnen. All die Anstrengungen, der Stress, einfach alles, ist es wert. Denn wenn sie mich nur einmal anlächeln, wird mir meine Mühe tausendfach zurückgezahlt.

Hinterlasse ein Kommentar